Europa League

Ausschreitungen vor Frankfurt vs West Ham - 2 Gäste-Fans bewusst geschlagen

Jan Kupitz
Eintracht empfängt West Ham
Eintracht empfängt West Ham / Getty Images/Christof Koepsel
facebooktwitterreddit

Wenn Eintracht Frankfurt am heutigen Abend West Ham United zum Rückspiel des Europa-League-Halbfinals empfängt, wartet auf die Fans ein Fußballfest. Leider kam es im Vorfeld der Partie zu Auseinandersetzungen beider Fanlager.


Im Hinspiel hatten West-Ham-Anhänger für einen Eklat gesorgt, indem sie gegenüber mehreren deutschen Journalisten sowie Eintracht-Fans gewalttätig geworden waren. ARD-Reporter Philipp Hofmeister, einer der Betroffenen, sagte nach dem Spiel perplex: "Meine Träume vom englischen Fußball sind geplatzt."

Wer gehofft hatte, dass es wenigstens rund um das Rückspiel in Frankfurt friedlich bleiben würde, sah sich leider getäuscht: Die Polizei Frankfurt gab am Donnerstagmittag bekannt, dass seit Mittwoch bereits mehr als 30 Personen im Zuge von Ausschreitungen festgenommen wurden.

"Immer wieder suchten die rivalisierenden Fangruppen mitunter handfeste Auseinandersetzungen", heißt es in der Mitteilung der Polizei. Durch rasches Einschreiten der Ordnungskräfte konnten diese jedoch (in den meisten Fällen) verhindert werden.

Leider kann auch die Polizei nicht überall sein, weshalb es am Mittwochabend zu einer Schlägerei im Bereich der Schulstraße gekommen war. "Hier griff eine Gruppe gewaltsuchender Heimfans eine Gruppe Gästefans an und schlug zwei von ihnen bewusstlos. Beide Männer kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie stationär aufgenommen werden mussten", so die Angabe.

Darüber hinaus versuchte "eine größere Gruppe von Gewalttätern" - laut Angaben der Polizei mutmaßlich Anhänger der Eintracht -, West-Ham-Fans in einem Pub anzugreifen: "Dabei wurde u. a. mit Baseballschlägern das Inventar des Lokals beschädigt."

Bleibt zu hoffen, dass es auf dem Weg zum Stadion nicht zu weiteren Ausschreitungen kommt. Die Freude auf das Fußballfest wird durch solche Idioten jedenfalls etwas getrübt.


Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit