90min
Transfer

Bericht: Gladbach und Arminia an FCN-Youngster Hack dran

Jan Kupitz
Verlässt Robin Hack den 1. FC Nürnberg?
Verlässt Robin Hack den 1. FC Nürnberg? / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im letzten Jahr wollte Robin Hack den 1. FC Nürnberg bereits in Richtung Bundesliga verlassen - sein Wechsel zum 1. FC Köln scheiterte jedoch. In diesem Sommer liebäugelt der 22-Jährige erneut mit dem Oberhaus.


Die Bild-Zeitung berichtet, dass die beiden Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld an den Diensten des Flügelspielers interessiert seien. Besonders die Ostwestfalen meinen es im Werben um Hack offenbar ernst und haben bereits ein erstes Angebot für den gebürtigen Pforzheimer abgegeben.

Knapp eine Million Euro (in Ratenzahlung) soll der DSC dem FCN für Hack geboten haben - Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking lehnte dankend ab. "Unabhängig von Robin Hack: Es wird bei fast allen Vereinen bis zum 31.8. auf dem Transfermarkt sicher noch etwas passieren. Es gab für Robin bisher ein Angebot, aber das war für uns so nicht akzeptabel", erklärte der 56-Jährige der Bild.

FCN fordert mindestens 2 Mio. Euro für Hack

Die Franken sollen sich demnach eher eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro plus weitere Bonuszahlungen vorstellen, damit sie einem Verkauf des Flügelspielers zustimmen würden. Ob die Arminia, die in diesem Sommer bereits über vier Millionen Euro ausgegeben, allerdings noch keine Ablöse generiert hat, solch einen Betrag stemmen kann?

Für die Gladbacher wäre die Summe wohl eher kein Problem - daher gilt ein Wechsel an den Niederrhein laut Bild-Angaben auch als wahrscheinlicher.

facebooktwitterreddit