90min
Bayern München

5 Spiele in 15 Tagen: Der Fahrplan des FC Bayern zwischen Bundesliga und Klub-WM

Florian Bajus
Feb 5, 2021, 2:32 PM GMT+1
Der FC Bayern hat die Klub-Weltmeisterschaft fest im Blick
Der FC Bayern hat die Klub-Weltmeisterschaft fest im Blick | ANDREAS GEBERT/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach dem Freitagsspiel gegen Hertha BSC (20 Uhr) macht sich der FC Bayern umgehend auf den Weg nach Katar. Aufgrund der Klub-Weltmeisterschaft ist der Terminkalender des Rekordmeisters eng gestrickt, bevor Lazio Rom am 23. Februar im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League wartet. Die nachfolgende Übersicht beinhaltet den Spielplan für die kommenden Tage.

1. Freitag, 05. Februar: Bundesligaspiel gegen Hertha BSC

Vor dem Rückspiel gegen Hertha BSC werden Erinnerungen an das verrückte 4:3 in München wach
Vor dem Rückspiel gegen Hertha BSC werden Erinnerungen an das verrückte 4:3 in München wach | Sebastian Widmann/Getty Images

Vor der Reise nach Doha gastiert der FC Bayern bei Hertha BSC. Das Hinspiel gewannen die Münchner dank eines Viererpacks von Robert Lewandowski knapp mit 4:3, auch im Rückspiel könnte sich der Hauptstadtklub als unangenehmer Gegner entpuppen.

In den beiden letzten Duellen gegen Pal Dardai als Cheftrainer setzten sich die Bayern mit nur einem Tor Vorsprung durch, zuvor blieben sie vier Spiele lang sieglos. Andererseits gewannen Hansi Flick und die Seinen die vergangenen vier Pflichtspiele und dürften daher mit mächtig Rückenwind in der Hauptstadt antreten, bevor nach dem Schlusspfiff der Flieger in Richtung Doha wartet.

2. Montag, 08. Februar: Klub-WM-Halbfinale gegen El Ahly

Im Halbfinale der Klub-WM wartet El Ahly Kairo
Im Halbfinale der Klub-WM wartet El Ahly Kairo | Mahmoud Khaled/Getty Images

Um 07.15 Uhr deutscher Zeit landen die Bayern laut Sky am Samstag in Katar, nach einer Regenerationseinheit und dem Abschlusstraining am Sonntag steht das Halbfinale der Klub-WM gegen El Ahly Kairo bevor. Der ägyptische Spitzenklub setzte sich im Viertelfinale gegen den Al-Duhail SC am Donnerstag mit 1:0 durch.

Im ersten Halbfinale, das bereits am Sonntag (19 Uhr deutscher Zeit) ausgetragen wird, treffen Palmeiras Sao Paulo (Brasilien) und Tigres UANL (Mexiko) aufeinander.

3. Donnerstag, 11. Februar: Klub-WM-Finale oder Spiel um Platz drei

Krönt sich der FC Bayern wie schon 2013 zum Klub-Weltmeister?
Krönt sich der FC Bayern wie schon 2013 zum Klub-Weltmeister? | Chris Brunskill Ltd/Getty Images

Unabhängig vom Ausgang des Halbfinals wird die Flick-Elf am elften Februar ein weiteres Mal bei der Klub-WM antreten müssen. Bei einer Niederlage gegen El Ahly geht es im Spiel um Platz drei (16 Uhr deutscher Zeit) gegen den Verlierer des Halbfinals Palmeiras vs. Tigres, im umgekehrten Fall träfe man drei Stunden später auf den Sieger der Partie.

Im Anschluss an das Spiel wird sich die Mannschaft sofort wieder auf den Rückweg nach München begeben, wo sie Stand jetzt am Freitag um 06.10 Uhr deutscher Zeit landen soll.

4. Montag, 15. Februar: Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld

Kaum zurück in Deutschland, geht es gegen Arminia Bielefeld weiter
Kaum zurück in Deutschland, geht es gegen Arminia Bielefeld weiter | Pool/Getty Images

Drei Tage nach der Landung steht prompt das nächste Bundesligaspiel auf dem Programm, der Gegner lautet Arminia Bielefeld. Gemessen am Hinspiel dürften die Bayern keine Probleme gegen die Ostwestfalen bekommen, aufgrund der hohen Belastung durch die Klub-WM steht der Ausgang dieses Spiels jedoch auf einem anderen Blatt Papier. Die ausgeruhten Bielefelder können durchaus gefährlich werden, wenn die Bayern entsprechende Räume bieten.

5. Samstag, 20. Februar: Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt

Schlussendlich wartet Eintracht Frankfurt auf den FCB
Schlussendlich wartet Eintracht Frankfurt auf den FCB | Pool/Getty Images

Nach dem Bielefeld-Spiel steht wieder eine normale Trainingswoche an, die wegen der Ansetzung am Montag jedoch etwas kürzer ausfällt. Im finalen Spiel vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Lazio Rom wartet mit Eintracht Frankfurt eine unangenehme Hürde, die es zu nehmen gilt.

Zwar gewannen die Bayern das Hinspiel mit 5:0, die erstarkte Eintracht hat sich jedoch in die Top-Vier hochgearbeitet und ist seit acht Bundesligaspielen ungeschlagen. Und besonders in Frankfurt gab es in der jüngeren Vergangenheit einige denkwürdige Duelle - wie im November 2019, als die 1:5-Pleite das Aus von Niko Kovac besiegelte.

facebooktwitterreddit