90min
Transfer

Überraschende Trainer-Lösung in Kiel: Rapp kommt aus Hoffenheim

Simon Zimmermann
Marcel Rapp wechselt nach Kiel
Marcel Rapp wechselt nach Kiel / getty images
facebooktwitterreddit

Gut zwei Wochen nach dem überraschenden Rücktritt von Ole Werner hat Holstein Kiel einen neuen Cheftrainer gefunden. Marcel Rapp wechselt von der TSG Hoffenheim zu den Störchen, wo er bis 2024 unterschreibt.


Am Freitagnachmittag gab Kiel den Wechsel des 42-Jährigen offiziell bekannt. Rapp arbeitete bislang als Chefaoch der U19 der TSG. Rapp wird allerdings erst nach dem Wochenende übernehmen. Am Samstag gegen Hansa Rostock soll erneut Interimscoach Dirk Bremser auf der Bank sitzen, bevor Rapp in der Länderspielpause seine Arbeit in Ruhe aufnehmen kann.

Bremser, viele Jahre Assistent von Dieter Hecking, war erst im Sommer als neuer Co-Trainer gekommen. Vergangene Woche holte er bei seinem ersten Spiel als Interimschefcoach direkt einen 2:1-Sieg beim SC Paderborn. Nach Rapps Ankunft soll Bremser wieder ins zweite Glied rücken.

Rapp war schon im Sommer begehrt

Rapp, der in Hoffenheim nur noch bis Saisonende unter Vertrag steht, hatte zuletzt schon zweimal als Interimscoach bei den Profis der TSG übernommen. Nun darf er vorzeitig aus seinem Vertrag raus, um seine erste Profistation als Cheftrainer anzugehen.

Schon im Sommer war das Interesse an Rapp groß. Neben Zweitligist Darmstadt 98 wollte auch der FC Barnsley den früheren U21-Nationalspieler (13 Einsätze). Damals habe ein Wechsel aber nicht in seine Lebensplanung gepasst. Für die Aufgabe in Kiel denkt Rapp nun aber um.

Die Stimmen zur Rapp-Verpflichtung

Sportchef Uwe Stöver: "Mit Marcel Rapp konnten wir einen jungen, ambitionierten Trainer für uns gewinnen dessen Spielidee und taktischer Ansatz sich mit unserer sportlichen Konzeption in vielen Bereichen deckt. Wir sind überzeugt, den eingeschlagenen und in den letzten Jahren so erfolgreichen Weg der KSV mit Marcel gemeinsam erfolgreich zu bestreiten und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank geht an die Verantwortlichen der TSG Hoffenheim für die zielführende Zusammenarbeit."

Marcel Rapp über seine Entscheidung: "Ich habe bei der TSG Hoffenheim wahnsinnig schöne Jahre erlebt und dem gesamten Verein sehr viel zu verdanken. Aber natürlich habe auch ich Ambitionen und immer gesagt, dass ich den nächsten Schritt in meiner Trainer-Laufbahn gehen möchte, wenn sich das für mich richtige Angebot ergibt. Nun bekomme ich hier in Kiel die Möglichkeit, bei einem ambitionierten, hochinteressanten Zweitligisten in einem professionellen Umfeld zu arbeiten, die Entwicklung des Vereines mitzuprägen und mitzugestalten. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren durchweg positiv und die Ausrichtung, die Philosophie und die Perspektive haben mich voll überzeugt. Ich freue mich total auf meine neue Mannschaft, meine neuen Kollegen und den gesamten Verein."

facebooktwitterreddit