1. FC Köln

1. FC Köln: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Wolfsburg

Philipp Geiger
Freut sich auf das letzte Heimspiel der Saison: Steffen Baumgart
Freut sich auf das letzte Heimspiel der Saison: Steffen Baumgart / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln mischt im Kampf um die internationalen Startplätze weiterhin kräftig mit. Bei drei Punkten Rückstand auf Platz vier dürfen die Geißböcke sogar von der Champions-League-Qualifikation träumen. Vor dem Heimspiel am Samstagnachmittag gegen den VfL Wolfsburg (Anpfiff 15:30 Uhr) will sich Chefcoach Steffen Baumgart allerdings nicht mit Tabellenplatz-Spekulationen beschäftigen.

"Wir sollten alle Hin- und Herrechnungen mal weglassen", sagte der Übungsleiter auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstag. "Es geht darum, welche Leistungen wir bringen können und müssen, um die Spiele zu gewinnen." Selbst bei einer Niederlage gegen Wolfsburg sei man immer noch im Rennen um die internationalen Plätze dabei. "Wir wollen an unsere Leistungen anknüpfen und das Bestmögliche herausholen", so Baumgart weiter. "Wenn die Leistung stimmt, haben wir die Chance, beide Partien erfolgreich zu bestreiten."

Die Gäste aus Wolfsburg, für die es sportlich um nichts mehr geht, "werden mit Sicherheit nichts herschenken", betonte der Ex-Profi. Der VfL habe einige erfahrene Spieler mit einer hohen individuellen Qualität im Kader, "die sicherlich nicht hierhin kommen, um Spalier zu stehen", führte der 50-Jährige weiter aus. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt habe in dieser Saison durchwachsene Ergebnisse eingefahren, "ist aber in der Lage, jeden zu schlagen", warnte Baumgart. "Das sollte uns klar sein, aber wir wissen, was auf uns zukommt."

Ostrak & Obuz fallen aus - Duda wieder an Bord

Im Lazarett der Domstädter finden sich aktuell Tomas Ostrak (Muskelverletzung) und Marvin Obuz (Bänderriss) wieder. Sebastian Andersson (Rückstand nach COVID-19) trainierte bislang nur individuell. "Bei Seb Andersson hoffen wir, dass er in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigt", gab Baumgart zu Protokoll. Salih Özcan (nach Gelbsperre) und Ondrej Duda (nach Suspendierung) stehen beide wieder zur Verfügung.

Ondrej Duda
Nach Suspendierung wieder dabei: Ondrej Duda / ATPImages/GettyImages

Mit Blick auf die Startelf ließ Baumgart offen, ob es im Vergleich zum jüngsten 4:1-Auswärtserfolg in Augsburg Veränderungen geben wird. "Auf der anderen Seite kommt Salih Özcan zurück, der zuvor richtig gute Leistungen gezeigt hat", so der gebürtiger Rostocker. Vieles spricht dafür, dass der 24-Jährige in die Anfangsformation zurückkehren und der Effzeh wieder mit zwei Sechsern (Özcan & Ellyes Skhiri) und nur einer Spitze (Anthony Modeste) auflaufen wird. Der Systemumstellung wird wohl Jan Thielmann zum Opfer fallen.

Sollte der Youngster jedoch auf einer Außenbahn beginnen, muss entweder Florian Kainz oder Dejan Ljubicic auf die Bank weichen. Mark Uth ist aktuell auf der Zehner-Position gesetzt. Keine Veränderungen gibt es bei der Besetzung der Viererkette, die von Benno Schmitz, Luca Kilian, Timo Hübers und Jonas Hector gebildet wird. Zwischen den Pfosten steht zudem Marvin Schwäbe.

Die voraussichtliche FC-Aufstellung gegen Wolfsburg im Überblick:

So könnte der Effzeh ins letzte Saison-Heimspiel gehen
So könnte der Effzeh ins letzte Saison-Heimspiel gehen /

Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle FC-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit