Transfer

1. FC Köln verleiht U20-Nationalspieler Marvin Obuz nach Kiel

Simon Zimmermann
Für Obuz geht es nach Kiel
Für Obuz geht es nach Kiel / Danilo Di Giovanni/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln verleiht Eigengewächs Marvin Obuz in die 2. Liga. Bei Holstein Kiel soll der 20-jährige Außenstürmer in der kommenden Saison Spielpraxis sammeln.


Der siebenfache U20-Nationalspieler trägt bereits seit 2009 das Effzeh-Trikot. Bei den Profis hat das Eigengewächs aber noch nicht den endgültigen Durchbruch geschafft. Zwar feierte er in der zweiten Runde des DFB-Pokals in Stuttgart sein Debüt, weitere Einsätze kamen aber nicht mehr hinzu. Insgesamt schaffte es der Linksaußen viermal in den Bundesliga-Spieltagskader.

Hauptsächlich kam Obuz für die zweite Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz. In 25 Spielen gelangen ihm dort sieben Tore und drei Vorlagen. Nun soll er in der kommenden Saison zwei Ligen höher sein Können unter Beweis stellen und sich für eine Zukunft bei den Geißböcken empfehlen. In Köln ist sein Vertrag noch bis 2024 gültig.

"Holstein ist eine spielstarke, offensiv ausgerichtete Mannschaft. Der Weg zur KSV ist für mich der richtige Schritt, um mich fußballerisch und menschlich weiterzuentwickeln. Mein Ziel ist es, hier schnell anzukommen und meinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beizutragen", erklärte der Youngster.

Kiels Geschäftsführer Sport Uwe Stöver ergänzte: "Marvin Obuz hat beim 1. FC Köln eine gute Ausbildung genossen. Nun hat er die Möglichkeit, bei uns den nächsten Schritt zu gehen und sich in der 2. Liga durchzusetzen."


Alle News zum 1. FC Köln bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit