90min

1. FC Köln: Clemens, Sörensen und Voloder zur U21 abgeschoben

Jan 10, 2021, 1:33 PM GMT+1
Der 1. FC Köln hat ein Trio aus dem Profi-Kader aussortiert
Der 1. FC Köln hat ein Trio aus dem Profi-Kader aussortiert | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln hat drei Spieler aussortiert. Wie Geissblog.Koeln berichtet, dürfen Christian Clemens, Frederik Sörensen und Robert Voloder nicht mehr mit der ersten Mannschaft trainieren. Das erstgenannte Duo soll noch in der laufenden Transferperiode endgültig abgegeben werden.

Es sei keine Reaktion auf das 0:5-Debakel des 1. FC Köln beim SC Freiburg, versicherte Geschäftsführer Horst Heldt am Sonntagvormittag am Geißbockheim. Stattdessen sei bereits am Freitag die Entscheidung getroffen worden, Clemens, Sörensen und Voloder vom Profi-Training auszuschließen. Ab sofort soll sich das Trio bei der U21-Mannschaft fithalten.

"Das ist eine Maßnahme, die zwar nicht schön ist, aber hier geht es um den 1. FC Köln und wir müssen mehr Qualität ins Training bekommen", wird Heldt von Geissblog.Koeln zitiert. Wie berichtet wird, sollen allen voran Clemens und Sörensen noch in der laufenden Transferperiode abgegeben werden, um das Budget zu entlasten und zumindest einen Leih-Transfer zu ermöglichen.

1. FC Köln: Voloder soll vorerst verliehen werden

Während das Duo, das nur noch bis zum 30. Juni beim Tabellen-15. unter Vertrag steht, endgültig abgegeben werden soll, soll Abwehr-Talent Voloder verliehen werden, um Spielpraxis zu sammeln. Der 19-Jährige wechselte 2016 aus der Jugendabteilung des FSV Frankfurt in den Kölner Nachwuchs und unterzeichnete im Mai einen Profivertrag bis 2023, wurde jedoch erst dreimal für den Spieltagskader in der Bundesliga nominiert.

Robert Voloder wurde noch nicht abgeschrieben, soll allerdings Spielpraxis sammeln
Robert Voloder wurde noch nicht abgeschrieben, soll allerdings Spielpraxis sammeln | Oliver Hardt/Getty Images

Clemens, der beim FC ausgebildet worden ist und im Januar 2017 ans Geißbockheim zurückgekehrt ist, hat seit seinem Kreuzbandriss im Mai 2019 lediglich ein einziges Bundesligaspiel absolviert und sammelte in den vergangenen Monaten Spielpraxis in der Regionalliga West.

Sörensen verbrachte die vergangene Saison auf Leihbasis bei den BSC Young Boys. Nachdem im Sommer kein Abnehmer gefunden wurde, kam er in den ersten drei Bundesligaspielen zum Einsatz, wurde seither aber nur sechs weitere Male für den Kader nominiert.

facebooktwitterreddit