Nach eineinhalb Jahren Schmerzen: Poulsen fühlt sich wieder fit

Dominik Hager
Poulsen möchte wieder durchstarten
Poulsen möchte wieder durchstarten / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Leipzig-Star Yussuf Poulsen hat sehr schwierige Jahre hinter sich und in der Hinrunde verletzungsbedingt kaum gespielt. Nun ist der dänische Angreifer wieder fit und blickt kritisch auf seine Zeit als verletzter Spieler zurück.


Für Yussuf Poulsen stehen wichtige Tage im Trainingslager in Abu Dhabi an. Der 28-Jährige fühlt sich endlich wieder gut und möchte angreifen. "Ich fühle mich sehr gut. Ich habe anderthalb Jahre darauf gewartet, dass ich frei von Schmerzen spielen kann. Deshalb bin ich einfach glücklich", erklärte ein gelöster Poulsen gegenüber der BILD.

Der dänische Angreifer hatte in den vergangenen Monaten immer wieder mit Muskelverletzungen zu kämpfen und scheint sich auch einen zu großen Druck gemacht zu haben, schnell zurück zu kommen. "Ich weiß gar nicht mehr wie es anfing. Es waren immer wieder Muskelverletzungen an den verschiedensten Stellen", haderte er.

Im Sommer zog er nach seiner schon seit einem Jahr andauernden Leidenszeit die Notbremse. "Ich habe sehr viel geändert im Alltag. Ich muss ehrlich sagen: Ich habe zuvor einiges falsch gemacht und mehr auf mich achten müssen", erläuterte er selbstkritisch. Nach acht Jahren, in denen er kaum verletzt war, sei es aber auch "nicht leicht zu realisieren", dass man "nicht immer alles richtig" mache.

Poulsen bat sogar Teamkollege Orban um Rat

Um mögliche Verletzungsquellen auszulöschen, hat sich Poulsen unter anderem die Weisheitszähne ziehen lassen. Dies war aber noch längst nicht alles. "Ich habe jeden Stein umgedreht und geschätzte 15 Experten konsultiert: Ärzte, Physios, Osteopathe. Selbst Willi Orban habe ich gefragt, der auf diesem Gebiet ein Experte ist", erklärte er. Letztlich gehe es darum, "mehr für seinen Körper zu tun" und das "Training vor- und nachzubereiten."

Sein primäres Ziel für die Rückrunde lautet nun "gesund zu bleiben" und auf "höchstem Niveau zu spielen". Mit RB Leipzig ist in den kommenden Monaten in allen drei Wettbewerben was möglich und da kann ein gesunder Poulsen selbstredend eine Trumpfkarte sein.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit