Borussia Mönchengladbach

Sommer lässt Zukunft offen: "Kann man nie versprechen"

Jan Kupitz
Yann Sommer
Yann Sommer / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Yann Sommer lässt offen, ob er seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach noch einmal verlängert. Aktuell möchte er sich einzig und allein auf die Rückrunde fokussieren.


Im Oktober wurde erstmals bekannt, dass die Fohlenelf Sommer gerne langfristig an sich binden würde. Der Schweizer reagierte damals offen für eine Verlängerung und erklärte dem kicker: "Ich spiele meine achte Saison in Gladbach. Ich habe viel erlebt in den vergangenen Jahren, wie der Klub gewachsen ist, auch in Bezug auf die Infrastruktur, wie personelle Umbrüche bewältigt wurden. Also: Ja, es kann gerne über 2023 hinausgehen."

Doch seitdem ist viel passiert. Die Borussia taumelt sportlich, zudem werden Leistungsträger wie Matthias Ginter und Denis Zakaria spätestens im kommenden Sommer eine neue Herausforderung suchen. Und auch bei Gladbachs Nummer eins hört sich der Wunsch nach einer Verlängerung plötzlich nicht mehr so intensiv an wie noch vor drei Monaten.

"So etwas kann man nie versprechen als Spieler, das hängt von vielen Faktoren ab. Ich mache mir darüber noch keine Gedanken, das ist noch zu weit weg für mich", entgegnete er der Sport Bild auf die Frage, ob er versprechen könne, am Niederrhein zu verlängern.

Sommer betonte, dass sein Fokus aktuell "total bei dieser Rückrunde" sei, in der es für die Borussia um einiges geht. "Ich werde meine ganze Energie da reinstecken. Der Klub hat wegen der Corona-Situation derzeit aber auch andere Sorgen, als mit Spielern zu sprechen, die einen laufenden Vertrag haben", ließ der 33-Jährige wissen, dass Vertragsverhandlungen vorerst nicht auf der Agenda stehen.

Sommer ergänzte, dass in Gladbach derzeit nicht an das internationale Geschäft zu denken sei. Es mache "im Moment keinen Sinn", wenn man sich am Niederrhein damit beschäftigen würde - wenngleich man nichts abhaken wolle, "was noch im Bereich des Möglichen ist".

Vor dem Rückrunden-Stark hat der VfL acht Punkte Rückstand auf die Plätze sechs und sieben, die für die Europa League bzw. Conference League berechtigen würden.


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit