Borussia Mönchengladbach

Eberl will mit ihm verlängern - So reagiert Sommer

Jan Kupitz
Yann Sommer will in Gladbach bleiben
Yann Sommer will in Gladbach bleiben / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Yann Sommer zeigt sich offen für eine Verlängerung bei Borussia Mönchengladbach und kann sich vorstellen, auch mit 40 Jahren noch das Tor zu hüten.


Neben den angepeilten Vertragsverlängerungen von Matthias Ginter und Denis Zakaria, die beide ab Sommer 2022 ohne gültiges Arbeitspapier sind, verriet Max Eberl zuletzt, dass er sich zeitnah auch mit Yann Sommer (Vertrag bis 2023) unterhalten möchte, um ihn von einem langfristigen Verbleib zu überzeugen.

Dieses Vorhaben stößt offenbar auf Gegenliebe.

"Ich spiele meine achte Saison in Gladbach. Ich habe viel erlebt in den vergangenen Jahren, wie der Klub gewachsen ist, auch in Bezug auf die Infrastruktur, wie personelle Umbrüche bewältigt wurden. Also: Ja, es kann gerne über 2023 hinausgehen", bestätigte Sommer im Interview mit dem kicker, dass er sich eine Verlängerung am Niederrhein gut vorstellen kann.

Yann Sommer
Sommer ist Leistungsträger und Publikumsliebling / Martin Rose/GettyImages

Der 32-Jährige beschrieb die Borussia als einen "super Klub" und gab an, dass es nicht selbstverständlich sei, "über eine so lange Zeit einen Stammplatz bei einem so ambitionierten Verein innezuhaben und erfolgreich Fußball spielen zu dürfen".

Konkrete Gespräche mit Eberl gab es bis dato noch nicht - für Sommer kein Problem: "Ich bin glücklich, dass mein Vertrag noch eineinhalb Jahre läuft, und bin da ganz entspannt." Ans Aufhören denkt der Schweizer ohnehin noch lange nicht.

Sommer bis 40 im Tor?

Im kicker gab die Gladbacher Nummer eins an, auch bis ins hohe Alter noch zwischen den Pfosten stehen zu wollen: "Mit 40 noch im Tor – auf jeden Fall kann ich mir das vorstellen, absolut, warum denn nicht? Fußball ist meine große Leidenschaft, ein Beruf, der mich komplett erfüllt und mich glücklich macht. Der Fußball hat mir so viel gegeben, ich will das so lange wie möglich erleben."

"Ideal wäre: Ich stehe mit 40 morgens auf, alle Knochen befinden sich noch am richtigen Platz – und dann schaue ich in den Spiegel und sage zu mir: Wie geil, dass du heute wieder zum Training gehen darfst", erläuterte Sommer die Bedingungen.

Der 32-Jährige betonte, dass er viel dafür tue, um seine Karriere "um ein paar Jährchen" verlängern zu können. "Von der Ernährung bis hin zur Arbeit im mentalen Bereich. Alles, was dazugehört, um lange fit zu bleiben." Ein echter Musterprofi.

facebooktwitterreddit