WM

WM-Power-Ranking: Die fünf besten Innenverteidiger

Yannik Möller
Rúben Dias
Rúben Dias / Gualter Fatia/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es sind die Verteidigungen, die Turniere gewinnen. Eine alte Fußball-Weisheit, die auf den Trainer Bear Bryant zurückzuführen ist, ist auch heutzutage noch häufig zu hören. Auch bei der Weltmeisterschaft in Katar wird ein großer Fokus auf den Abwehrreihen liegen, im defensiven Sinne insbesondere auf dem Abwehrzentrum. Wir werfen einen Blick auf die fünf stärksten Innenverteidiger bei der WM.


5. Lucas Hernandez - Frankreich

FBL-WC-2022-FRA-TRAINING
Lucas Hernandez / BERTRAND GUAY/GettyImages

Rechtzeitig zur WM ist Lucas Hernandez wieder fit - und beim amtierenden Weltmeister gesetzt. Gemeinsam mit Bruder Theo wird der Bayern-Verteidiger vor allem die linke Seite der Franzosen zum Bollwerk machen wollen.

In München hat er vor seiner Verletzung gezeigt, warum die Bayern einst 80 Millionen Euro investierten. In Topform gehört Lucas Hernandez zu den besten Innenverteidigern der Welt.

4. Kalidou Koulibaly - Senegal

Senegal v Bolivia - International Friendly
Kalidou Koulibaly / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages

Im Sommer zum FC Chelsea als Ersatz von Rüdiger gewechselt, hat sich Kalidou Koulibaly weiter in den Fokus des europäischen Spitzenfußballs gespielt. Lief er beim SSC Neapel für den durchschnittlichen Fußball-Fan noch ein wenig unter dem Radar, obwohl er in Italien schon äußerst beachtliche Leistungen zeigte, ist er in den letzten drei, vier Jahren an der Weltspitze angekommen. In der AMannschaft Senegals gehört er zu den mit Abstand besten Spielern, die sich auch in der WM-Auswahl keineswegs verstecken müssen.

3. Antonio Rüdiger - Deutschland

Antonio Ruediger
Antonio Rüdiger / Alex Grimm/GettyImages

Seitdem Antonio Rüdiger unter Thomas Tuchel beim FC Chelsea spielte, hat sich sowohl seine Form, als auch seine Beständigkeit nochmal spürbar verbessert. Seitdem gehört er zweifelsohne zu den besten Innenverteidigern, die in Europa spielen. Das hat er mittlerweile auch bei Real Madrid unter Beweis gestellt. Ein Statement, das nicht unterschätzt werden sollte. Zwar wird Deutschland nicht wirklich zu den ganz großen Favoriten gezählt, doch mit dem 29-Jährigen hat die DFB-Elf einen sehr starken Abwehrspieler in den eigenen Reihen.

2. Rúben Dias - Portugal

Ruben Dias
Rúben Dias / Carlos Rodrigues/GettyImages

Allzu lange ist der Portugiese noch gar nicht auf dem ganz großen Fußball-Parkett als Top-Verteidiger angesehen. Doch insbesondere die vergangene und auch die aktuelle Saison haben dafür mehr als genug Beweise geliefert. Rúben Dias ist mittlerweile nicht mehr aus der Startelf Portugals wegzudenken - auch bei Manchester City ist er ein elementarer Bestandteil der ersten Elf. Seine Zweikampfstärke, gepaart mit seiner Übersicht und seinem Können am Ball machen ihn zu einem der zurzeit besten Innenverteidiger.

1. Virgil van Dijk - Niederlande

Virgil Van Dijk
Virgil van Dijk / BSR Agency/GettyImages

Manch einer mag der Meinung sein, dass Virgil van Dijk in den letzten ein, zwei Jahren durchaus an Qualität verloren hat. Und das mag durchaus auch so sein, was unter anderem auch mit seinem Kreuzbandriss zwischen 2020 und 2021 zu tun haben dürfte. Trotzdem ist er in seiner normalen Form der wohl beständigste und beste Innenverteidiger, den ein Klub und eine Nationalmannschaft momentan aufbieten kann. In der niederländischen Elftal ist er trotz starker Konkurrenz (de Ligt, de Vrij, Aké, Timber und Co.) gesetzt.


Alles zur WM 2022 bei 90min:

facebooktwitterreddit