WM

WM-Power-Ranking: Die fünf besten zentralen bzw. defensiven Mittelfeldspieler

Yannik Möller
Auch Joshua Kimmich gehört in die Top fünf
Auch Joshua Kimmich gehört in die Top fünf / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sie werden oft als die Denker und Lenker des modernen Fußballspiels bezeichnet: Die Spieler im defensiven und zentralen Mittelfeld. Oftmals sind sie mit die wichtigsten Spieler für einen Trainer, sie stehen im wahrsten Sinne des Wortes im Mittelpunkt - und das beim Spielaufbau, beim Verteidigen, beim Verbinden von Defensive und Offensive. Wir werfen einen Blick auf die fünf stärksten defensiven beziehungsweise zentralen Mittelfeldspieler bei der Weltmeisterschaft.


5. Bernardo Silva (Portugal)

Bernardo Silva
Bernardo Silva / Soccrates Images/GettyImages

Normalerweise kennt man Bernardo Silva eher als offensiven Spielmacher oder gar als Flügelspieler. Seit einiger Zeit setzt Pep Guardiola ihn aber auch im Mittelfeldzentrum ein. Weil ihm diese neue Rolle gut zu passen scheint und er dabei auch eine sehr gute Figur macht, während er sich auch weiterhin offensiv einschalten kann, wird er dort auch für Portugal eine wichtige Option sein. Bereits im Sommer ließ Nationaltrainer Fernando Santos ihn ebenfalls im zentralen Mittelfeld aufspielen. Das macht er zumeist so gut, dass er in einer für ihn neuen Kategorie bereits mit an die Spitze gehört.

4. Luka Modric (Kroatien)

Luka Modric
Luka Modric / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages

Über 150 Einsätze hat Luka Modric bereits für die Nationalmannschaft Kroatiens zu verzeichnen. Davon entfallen zwölf auf bisherige WM-Partien, in denen er zwei eigene Tore und einen direkten Assist gesammelt hat. Im Laufe dieses Turniers werden vermutlich noch ein paar weitere dazukommen. Trotz seiner bereits 37 Jahre geht er noch immer mit starken Leistungen vorweg. Ob für Real Madrid oder Kroatien: Modric gehört noch immer zu den Besten, wenn es um das zentrale Mittelfeld geht. Seinen Stammplatz hat er als Kapitän der Landesauswahl sicher.

3. Federico Valverde (Uruguay)

Uruguay v Canada - International Friendly
Federico Valverde / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages

Der 24-Jährige hat sich bei Real Madrid zum Unterschiedsspieler entwickelt. Egal ob als rechter Flügelstürmer oder in seiner Paraderolle im zentralen Mittelfeld: Valverde liefert eigentlich immer ab. Für Uruguay ist er bei der WM einer der größten Hoffnungsträger.

2. Jude Bellingham (England)

Jude Bellingham
Jude Bellingham / Marc Atkins/GettyImages

Bei dieser WM könnte Jude Bellingham endlich auch bei den Three Lions den Durchbruch als unumstrittener Stammspieler schaffen. Die Leistungen des 19-Jährigen (!) beim BVB sprechen eindeutig dafür. Und auch im England-Dress lieferte Bellingham zuletzt richtig stark ab. Auf dem Weg zum absoluten Weltstar!

1. Joshua Kimmich (Deutschland)

Joshua Kimmich
Joshua Kimmich / James Gill - Danehouse/GettyImages

Mit Joshua Kimmich hat die deutsche Nationalmannschaft auch jemanden, der sich seinen Platz unter den besten fünf zentralen Mittelfeldspielern verdient hat. Der einstige Rechtsverteidiger ist dort sowohl für den FC Bayern, als auch die DFB-Auswahl zum elementaren Bestandteil geworden. Kimmich zeichnet sich nicht nur durch seine Ruhe am Ball und seine Zweikampfstärke aus, sondern mittlerweile auch durch seinen offensiven Input - sowie durch seine unbestrittene Siegermentalität und den Ehrgeiz. Dazu geht er als wichtiger Führungsspieler vorweg.


Alles zur WM 2022 bei 90min:

facebooktwitterreddit