DFB-Team

WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft: Diese 26 Spieler nimmt Flick mit nach Katar

Simon Zimmermann
Der Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022
Der Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2022 /
facebooktwitterreddit

Die Spieler sind ausgewählt! Hansi Flick hat seinen 26-köpfigen WM-Kader für Katar bekannt gegeben. Der Bundestrainer muss bei der Weltmeisterschaft auf Marco Reus, Timo Werner und Lukas Nmecha verzichten. Für den Angriff nimmt Flick deshalb ein gar nicht mehr überraschendes Duo aus Dortmund und Bremen mit. Mats Hummels bleibt in Dortmund.


Auf einer Pressekonferenz hat Bundestrainer Hansi Flick am Donnerstagmittag seinen WM-Kader bekannt gegeben. Als Überraschungen hatte der 57-Jährige Werder-Torjäger Niclas Füllkrug und BVB-Youngster Youssoufa Moukoko parat - auch wenn die beiden Nominierungen nach den Verletzungen von Werner und Nmecha gar nicht mehr so überraschend waren. Und auch Mario Götze kehrt ins DFB-Team zurück. Der Spielmacher hatte zuletzt überragende Leistungen bei der Eintracht gezeigt.

Nicht im Aufgebot stehen dagegen neben Werner und Nmecha auch der verletzte Reus. Zudem verzichtet Flick auf die Dienste von Mats Hummels, ebenso wie von Robin Gosens.

Das deutsche WM-Aufgebot im Überblick

Tor

Abwehr

  • Antonio Rüdiger (Real Madrid)
  • Niklas Süle (BVB)
  • Nico Schlotterbeck (BVB)
  • Thilo Kehrer (West Ham United)
  • Matthias Ginter (SC Freiburg)
  • David Raum (RB Leipzig)
  • Christian Günter (SC Freiburg)
  • Lukas Klostermann (RB Leipzig)
  • Armel Bella-Kotchap (FC Southampton)

Mittelfeld

  • Joshua Kimmich (FC Bayern)
  • Leon Goretzka (FC Bayern)
  • Ilkay Gündogan (Man City)
  • Jonas Hofmann (Gladbach)
  • Serge Gnabry (FC Bayern)
  • Leroy Sané (FC Bayern)
  • Jamal Musiala (FC Bayern)
  • Mario Götze (Eintracht Frankfurt)
  • Julian Brandt (BVB)

Angriff

  • Kai Havertz (Chelsea)
  • Thomas Müller (FC Bayern)
  • Niclas Füllkrug (Werder Bremen)
  • Youssoufa Moukoko (BVB)
  • Karim Adeyemi (BVB)

Alles zur WM & der deutschen Nationalmannschaft bei 90min

facebooktwitterreddit