Das Netz feiert Messi: Emotionaler Jubel nach wichtigem Führungstreffer

Yannik Möller
Lionel Messi
Lionel Messi / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Samstagabend war Argentinien wahrlich auf Lionel Messi angewiesen. Den Südamerikanern drohte das potenzielle Aus bei der Weltmeisterschaft - und das nach gerade einmal zwei Partien.

Messi musste liefern - und Messi lieferte. Kaum hatten die Mexikaner die bis dahin so aufmerksame Deckung des Mega-Stars einmal etwas schleifen lassen, sodass der 35-Jährige aus etwa 20 Metern zum Abschluss kam, zappelte der Ball im Netz.

Für alle Beteiligten, aber insbesondere für ihn selbst, war dieses Tor ein sehr emotionaler Moment. Durch die Auftaktniederlage gegen Saudi-Arabien stand Argentinien bereits unter hohem Druck. Dieser löste sich mit dem 1:0-Führungstreffer durch den siebenfachen Gewinner des Ballon d'Or spürbar. Nun schien sich bei den Fans und Mitspielern ein Gefühl der Sicherheit breit zu machen. Es gab die Gewissheit: Auf Messi können sie sich verlassen.

Lionel Messi
Argentina v Mexico: Group C - FIFA World Cup Qatar 2022 / Alex Grimm/GettyImages

Der 'Größte aller Zeiten', wie ihn sehr viele Fußballfans betiteln, genoss seinen Treffer ebenfalls sehr. Vor den mitgereisten Fans aus der Heimat nahm er sich einen kurzen Moment, als sich seine Teamkollegen schon wieder auf den Weg in ihre Platzhälfte machten. Mit feuchten Augen blickte Messi in die Kurve und freute sich mit den Fans - im Hintergrund erschallten laute "Messi"-Sprechchöre.

"Nun liegt es wieder an uns", resümierte er nach dem Abpfiff. Das Weiterkommen ist zwar längst nicht garantiert, doch haben es die Argentinier mit dem direkten Duell gegen Polen am Mittwochabend wieder in der eigenen Hand.



"Da, wenn es darauf ankommt": Fans feiern den 'Goat' Messi



Alles zur WM bei 90min:

facebooktwitterreddit