"Wird nicht respektiert" - Eintracht-Star will noch im Winter weg!

Daniel Holfelder
Rafael Borré (links) will die Eintracht verlassen
Rafael Borré (links) will die Eintracht verlassen / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der vergangenen Saison noch Europacup-Held, inzwischen nur noch Reservist. Rafael Borré ist mit seiner Situation bei Eintracht Frankfurt unzufrieden und will den Verein verlassen. Den Kolumbianer zieht es zurück zu seinem Ex-Klub River Plate.


Borré-Berater Martin Araoz erklärte gegenüber dem FernsehsenderTyC Sports: "Rafa fühlt sich unwohl. Er wird nicht respektiert. River Plate hat den Versuch unternommen, ihn auf Leihbasis zu holen, und wir verhandeln gerade." (Zitiert via Sport1)

Araoz weiter: "Borré freut sich auf die Rückkehr zu River. Es wäre sehr gut für ihn, zu River zurückzukehren." Der 27-Jährige war 2021 ablösefrei zur Eintracht gewechselt und hatte maßgeblich zum Gewinn der Europa League beigetragen. In der laufenden Saison kommt der Rechtsfuß aber kaum noch zum Zug und stand nur in vier Bundesliga-Spielen in der Startelf. Lediglich ein Tor ist Borré bisher gelungen.

Eintracht reagiert

Nach Sport1-Informationen hat die Eintracht bereits auf River Plates Leihangebot reagiert. Demnach sollen die Hessen den Argentiniern eine klare Absage erteilt haben. Borré, dessen Vertrag noch bis 2025 läuft, könne den Verein ausschließlich per festem Transfer verlassen. Die Ablösesumme müsse mindestens zwölf Millionen Euro betragen.

Der spanischen Zeitung AS zufolge bemüht sich auch der mexikanische Spitzenklub Tigres UANL intensiv um Borré. Demnach liegt der Eintracht ein konkretes Angebot vor, über das zeitnah entschieden werden soll.


Alles zu Eintracht Frankfurt bei 90min:

facebooktwitterreddit