Werder Bremen

Werder Bremen: Die Verlierer der laufenden Saison

Jan Kupitz
Roger Assale
Roger Assale / Selim Sudheimer/GettyImages
facebooktwitterreddit

Fußball-Zweitligist Werder Bremen steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und gehört zu den formstärksten Teams in Europa. Allerdings konnten nicht alle Spieler von dem Aufschwung der letzten Monate profitierten. Hier sind die größten Verlierer der laufenden Saison:

1. Michael Zetterer

Michael Zetterer
Michael Zetterer / Alexander Hassenstein/GettyImages

Die ersten elf Spieltage war er gesetzt, die Nummer eins im Bremer Tor und überglücklich. Das sagte er in mehreren Interviews. Danach setzte Ex-Trainer Markus Anfang wieder auf Jiri Pavlenka und der Tscheche ist seitdem wieder die Stammkraft. Bitter für Zetterer, der mit großen Erwartungen in die Saison ging.

Sein Vertrag läuft im Sommer aus; wie es weitergeht ist offen.

2. Roger Assale

Roger Assalé
Roger Assale / Stuart Franklin/GettyImages

Der Angreifer kam im Sommer per Leihe von Dijon FCO in die Hansestadt - und wird diese im Sommer auch wieder verlassen. Assale kam erst sechsmal zum Einsatz, sammelte 117 Pflichtspielminuten und steht regelmäßig nicht mal mehr im Kader.

3. Lars Lukas Mai

Lars Lukas Mai
Lars Lukas Mai / Martin Rose/GettyImages

Die Leihgabe von Bayern München kam als Stammspieler vom SV Darmstadt an die Weser - und ist bei Werder mittlerweile nur noch Reservist, da Leistungsträger wie Marco Friedl, Ömer Toprak und Milos Veljkovic nicht den Verein verlassen haben. Der Innenverteidiger wirkt, wenn er spielt, zudem meistens unsicher und wird von vielen Fans kritisch beäugt.

4. Luca Plogmann

Luca Plogmann
Luca Plogmann / Christof Koepsel/GettyImages

Der Torhüter galt mal als großes Talent, ist aber für die Werder-Profis mittlerweile irrelevant geworden. Plogmann stand nur dreimal im Zweitliga-Kader und kommt ansonsten in der Regionalliga Nord zum Einsatz. Im Sommer wird die Trennung folgen.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Transfer-News
Alle News zur 2. Bundesliga

facebooktwitterreddit