90min
Werder Bremen

Cech wirbt für Pavlenka: Chelsea heiß auf Werder-Keeper

Jan Kupitz
Jiri Pavlenka könnte zum FC Chelsea wechseln
Jiri Pavlenka könnte zum FC Chelsea wechseln / Nicolò Campo/Getty Images
facebooktwitterreddit

Noch ist offen, für welchen Klub Jiri Pavlenka in der kommenden Saison auflaufen wird. Ein Verbleib scheint trotz des Abstiegs genauso möglich zu sein wie ein Wechsel - mit dem FC Chelsea soll sich nun ein höchst prominenter Verein für den Tschechen interessieren.


Mit Edouard Mendy und Kepa Arrizabalaga, der nach wie vor das Preisschild des teuersten Torhüters der Fußballgeschichte mit sich herumträgt, verfügen die Blues derzeit über ein sehr namhaftes Torhüter-Duo. Doch ob der Spanier auch über den Sommer hinaus an der Stamford Bridge bleibt, ist ungewiss, denn noch eine Saison auf der Bank wird sich der 26-Jährige, der mittlerweile aus dem Dunstkreis der spanischen Nationalmannschaft gefallen ist, kaum antun wollen. Bei einem Abgang müssen die Blues zwischen den Pfosten nachrüsten.

Laut Informationen der Deichstube soll Chelsea-Direktor Petr Cech, selbst einer der besten Torhüter dieses Jahrtausends, intern einen Transfer seines Landsmanns Jiri Pavlenka angeregt haben. Der Tscheche weiß um die Qualitäten des Bremers, der noch einen Vertrag bis 2022 besitzt und daher eine überschaubare Ablösesumme kosten würde.

Fraglich bleibt aber natürlich, ob Pavlenka mit einem Wechsel auf die Bank überhaupt einverstanden wäre. Zuletzt berichtete die Bild, dass der FC Burnley ebenfalls mit einem Transfer des 29-Jährigen liebäugeln soll - dort wären die Chancen auf Spielzeit naturgemäß größer, andererseits würde Pavlenka dort wohl erneut ein Kampf gegen den Abstieg winken. Bei Chelsea könnte er sich hingegen Hoffnungen auf Trophäen machen. Bislang steht lediglich ein tschechischer Meisterpokal (2016/17 mit Slavia Prag) in Pavlenkas Vitrine.

Der SV Werder wäre bei einem Abgang seiner Nummer eins jedenfalls gerüstet, mit Stefanos Kapino und Michael Zetterer stünde ein für die zweite Liga sehr starkes Torhüterduo parat.

facebooktwitterreddit