Werder Bremen

Interesse an Ducksch wird größer: So plant der Werder-Torjäger seine Zukunft

Simon Zimmermann
Die Interessenten-Liste für Marvin Ducksch wird länger
Die Interessenten-Liste für Marvin Ducksch wird länger / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Liste an Interessenten für Werder-Torjäger Marvin Ducksch wird länger. Dessen Berater erklärt, warum ein Sommer-Abschied aus Bremen dennoch nicht infrage kommt.


Der Höhenflug von Werder Bremen unter Ole Werner trägt auch den Namen Marvin Ducksch. Der SVW-Angreifer hat bereits 15 Saisontore auf dem Konto - und sich damit offensichtlich in den Fokus geknipst.

Am Dienstag berichtete die Tuttosport aus Italien, dass Europapokal-Teilnehmer Atlanta Bergamo Interesse am 28-Jährigen zeige. Die Bild spricht auch von PAOK Saloniki aus Griechenland und La-Liga-Klub Granada als Interessenten.

Ducksch selbst hatte erst kürzlich bekräftig, dass er über den Sommer hinaus in Bremen bleiben wolle: "Ich habe nicht umsonst für drei Jahre unterschrieben. Hätte ich vor, im Sommer zu gehen, hätte ich für ein Jahr unterschrieben.“

Ducksch-Berater deutlich: "Wechsel im Sommer kommt nicht infrage"

Diesen Plan bestätigte auch sein Berater Ersin Akan gegenüber der Bild: "Es gibt Interesse an Marvin, aber ein Wechsel im Sommer kommt nicht infrage. Er fühlt sich in Bremen pudelwohl. Sein Ziel ist es, langfristig bei Werder zu bleiben und mit dem Verein erfolgreich zu sein. Dem gilt seine ganze Konzentration."

Deutliche Worte, die trotz einer Ausstiegsklausel im bis 2024 laufenden Vertrag gelten. Laut Deichstube liegt diese bei 5,5 Millionen Euro. Laut Bild kann sie in jeder Transferperiode bis Vertragsende gezogen werden.

Damit es auf keinen Fall so kommt, braucht es weitere Ducksch-Tore - und die Rückkehr von Werder in die Bundesliga. Alle Wechselspekulationen dürften dann vom Tisch sein. Ducksch will sich seinen Traum vom Oberhaus am Osterdeich erfüllen!


Alles zu Werder Bremen bei 90min

facebooktwitterreddit