Werder Bremen

Konkurrenz baggert an Werders Gruev - Baumann "optimistisch"

Yannik Möller
Ilia Gruev
Ilia Gruev / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ilia Gruev soll Werder Bremen noch längere Zeit erhalten bleiben. Das ist der klare Plan, der trotz zahlreicher und namhafter Konkurrenz steht. Frank Baumann zeigt sich optimistisch.


Angesichts seiner Leistungen in der ersten richtigen Profi-Saison, dem jungen Alter von erst 22 Jahren und einem lediglich bis 2023 gültigen Vertrag ist es keineswegs verwunderlich, dass Ilia Gruev in den letzten Monaten für Aufmerksamkeit gesorgt hat.

In der abgelaufenen Saison schaffte der Youngster den Sprung zu den Werder-Profis. Dort absolvierte er gleich im wichtigen Zweitliga-Jahr ganze 26 Liga-Partien, von denen er sogar elf von Beginn an bestritt.

Alles andere als gewöhnlich für einen jungen Spieler, der kurz zuvor noch für die zweite Mannschaft auflief. Entsprechend groß ist das Interesse des Aufsteigers, mit Gruev zu verlängern.

Werder plant Gruev-Verlängerung: Baumann trotz Konkurrenz optimistisch

Dieser Schritt soll laut Bild bestenfalls noch vor der Abreise ins Trainingslager im Zillertal am 30. Juni erfolgen. Der Klub würde sich nicht nur eine Wertsteigerung sichern, sondern auch von seiner sportlichen Entwicklung profitieren.

Leicht wird dieses Vorhaben aber gewiss nicht. Dem Blatt zufolge gibt es ein großes Interesse am Bulgaren.

"Mehrere Bundesligisten" sollen ihn bereits im Visier haben. Auch Ajax Amsterdam sieht ihn als potenzielles Transfer-Ziel. Damit ist klar: Er könnte Bremen bereits jetzt verlassen und sich perspektivisch verbessern. Immerhin wird es für den Klub im Oberhaus vorerst nur um den Klassenerhalt gehen.

Frank Baumann weiß um die Komplexität dieser Aufgabe. "Es ist weiter unser Bestreben, mit ihm zu verlängern. Wir hoffen, es bis zum Trainingslager umsetzen zu können. Es müssen aber noch weitere Gespräche folgen", erklärte er gegenüber der Bild.

Der Sportchef weiter: "Klar ist, dass Ili sicher auch ein interessantes Profil für andere Klubs hat. Aber wir sind optimistisch."


Alles zu Werder bei 90min:

facebooktwitterreddit