Werder Bremen

Die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen Paderborn

Philipp Geiger
Eilt mit Werder Bremen von Sieg zu Sieg: Ole Werner
Eilt mit Werder Bremen von Sieg zu Sieg: Ole Werner / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am vergangenen Spieltag hat der SV Werder Bremen seine Erfolgsserie unter Ole Werner weiter ausgebaut. Gegen Fortuna Düsseldorf (3:0) feierten die Grün-Weißen den vierten Sieg in Folge und kletterten in der Tabelle auf Rang vier. Am Samstagnachmittag soll beim SC Paderborn (Anpfiff 13:30 Uhr) nachgelegt werden. Werner weiß allerdings auch um die Schwere der Aufgabe.

"Ich weiß nicht, ob von irgendwo her plötzlich die Flügel wachsen", sagte der Cheftrainer auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag mit Blick auf die jüngste Siegesserie. Erfolg hängt für den Werder-Coach auch immer mit guter und harter Arbeit zusammen. Auf den zuletzt gezeigten Leistungen dürfe man sich jedoch keinesfalls ausruhen, betonte der Sportliche Leiter Clemens Fritz, der für den Nachfolger von Markus Anfang einige lobende Worte übrig hatte. "Er hat an den richtigen Stellschrauben gedreht", erklärte der Ex-Werder-Profi. "Wir sind natürlich sehr froh, dass wir ihn nach Bremen holen konnten."

In Paderborn erwartet Werner eine "schwierige Aufgabe, auf die wir uns aber freuen", so der 33-Jährige. "Bei so einem Spiel weiß man, dass es 90 Minuten zur Sache gehen wird." Paderborn laufe den Gegner aggressiv an und sei in der Grundordnung sehr variabel, weiß der Übungsleiter um die Stärken des Tabellenachten. "Insbesondere der Versuch, immer spielerische Lösungen zu finden und dabei ihre Zielstrebigkeit nicht zu verlieren, zeichnet sie aus."

Seine Mannschaft sei jedoch gut auf den Gegner und das Spiel eingestellt, so der Cheftrainer, der personell fast aus dem Vollen schöpfen kann.

Weiser mit Corona infiziert - Agu fällt wohl aus

Für das Auswärtsspiel fallen Abdenego Nankishi und Mitchell Weiser (beide Corona-Infektionen) definitiv aus. Letztgenannter wurde am vergangenen Dienstag erneut positiv getestet.

Fraglich ist zudem der Einsatz von Felix Agu, der zuletzt wegen Patellasehnenproblemen kürzertreten musste. "Bei Felix Agu haben wir eine gewisse Resthoffnung, dass es mit einem Einsatz klappt", gab Werner zu Protokoll. Da er allerdings im Training am Freitag fehlte, muss man von einem Ausfall ausgehen.

Felix Agu
Droht für das Auswärtsspiel in Paderborn auszufallen: Felix Agu / Martin Rose/GettyImages

Sollte der Außenverteidiger ausfallen, dürfte Jean-Manuel Mbom die rechte Außenbahn übernehmen. Die Gegenseite ist für Anthony Jung reserviert. Im offensiven Mittelfeld beginnen Romano Schmid und Leonardo Bittencourt. Hinter dem Duo übernimmt Christian Groß die Sechser-Position.

An vorderster Front sollen wieder Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch für Tore sorgen. In der Dreierkette vor Schlussmann Jiri Pavlenka sind Marco Friedl, Kapitän Ömer Toprak und Milos Veljkovic gesetzt.

Die voraussichtliche Werder-Aufstellung gegen Paderborn:

Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Mbom, Groß, Jung - Schmid, Bittencourt - Füllkrug, Ducksch


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Transfer-News
Alle News zur 2. Bundesliga

facebooktwitterreddit