90min
Werder Bremen

Werder: Bode vertagt Baumann-Entscheidung - und lässt seine eigene Zukunft offen

Tal Lior
Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Obwohl der Aufsichtsrat des SV Werder Bremen am heutigen Sonntag über die Zukunft von Geschäftsführer Sport Frank Baumann diskutieren will, wird es zu dieser Personalie heute offenbar keine - zumindest öffentlich geäußerte - Entscheidung geben.


Dies bestätigte der ebenfalls heftig kritisierte Aufsichtsratsvorsitzende Marco Bode bei Sky90. "Wir brauchen einen Moment, um es einzuordnen. Es ist heute nicht der Zeitpunkt, Entscheidungen zu verkünden", sagte der Ex-Spieler über Baumanns Zukunft (via Bild).

Baumann versicherte jedenfalls im Sport1-Doppelpass, dass er einer Entlassung zustimmen würde: "Ich bin keiner, der an seinem Posten klebt. Wenn der Aufsichtsrat zur Entscheidung kommt, dass eine Veränderung auf meiner Position sinnvoll ist, werde ich dem nicht im Wege stehen."

Genauso wie all seine Kollegen in der Führungsetage will Bode derweil "nicht davonlaufen, sondern Verantwortung übernehmen", eine erneute Kandidatur bei der nächsten Mitgliederversammlung ist jedoch fraglich. "Ich werde mir überlegen, ob ich dort kandidiere", so Bode.

Frank Baumann
Wie lange darf Frank Baumann noch weitermachen? / Martin Rose/Getty Images

Wie geht es weiter?

Im Fan-Lager der Bremer bildet sich rund um Sportjournalist Jörg Wontorra eine Koalition aus einflussreichen Persönlichkeiten, die die Richtung des Vereins komplett ändern und dafür eine totale Neubesetzung der Gremien fordern. Viele Fans stimmen diesem Unterfangen zu. Es ist deshalb absehbar, dass spätestens die nächste Mitgliederversammlung einen Total-Umbruch herbeiführen wird.

facebooktwitterreddit