Bayern München

Wegen Klub-WM: Partie zwischen FC Bayern und Hertha am Freitag vorverlegt

Markus Grafenschäfer
Bayern-Boss Rummenigge zeigte sich dankbar ob der Vorverlegung
Bayern-Boss Rummenigge zeigte sich dankbar ob der Vorverlegung / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Auf den FC Bayern warten stressige Wochen. Innerhalb der laufenden Bundesligasaison muss der Rekordmeister als amtierender Champions League-Sieger an der FIFA Klub-WM teilnehmen. Die Bayern starten am Montag, den 8. Februar, in das Mini-Turnier. Die Spielansetzung hat nun auch Auswirkungen auf den kommenden Spieltag der Liga.

Am Freitagabend trifft der Tabellenführer in Berlin auf Hertha BSC. Direkt im Anschluss an die Partie tritt der FC Bayern seine Reise gen Katar an, wo die Klub-WM stattfindet. Damit die schnelle Abreise stattfinden kann und es nicht zu Verzögerungen kommt (vor allem aufgrund der obligatorischen Coronatests), findet das Spiel eine halbe Stunde eher als geplant statt, sprich um 20 statt und 20:30 Uhr.

Die Entscheidung sei nach Absprache aller Beteiligten getroffen worden, teilte der FCB auf der Vereinswebsite mit. "Ich bedanke mich im Namen des FC Bayern bei DAZN, Sky, Hertha BSC und der DFL für die Flexibilität und das kooperative, partnerschaftliche Verhalten", wird Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge zitiert.

facebooktwitterreddit