WM - Deutschland

Wann ist Deutschland in der WM-Gruppenphase ausgeschieden?

Philipp Geiger
War 2018 Teil des WM-Kaders: Mats Hummels
War 2018 Teil des WM-Kaders: Mats Hummels / Anadolu Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die deutsche Nationalmannschaft hat den WM-Start in Katar verpatzt. Am Dienstagnachmittag unterlag der viermalige Weltmeister gegen Japan trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2. Nach der Auftaktpleite droht der Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick das frühe WM-Aus, zumal im nächsten Gruppenspiel mit Spanien einer der WM-Favoriten wartet. Für die DFB-Auswahl wäre es nicht das erste Aus in der WM-Gruppenphase.


WM 2018: Deutschland scheitert erstmals in der Gruppenphase

In Katar geht Deutschland zum 20. Mal bei einer WM-Endrunde an den Start. Nur einmal hat das DFB-Team bislang die Gruppenphase nicht überstanden. Bei der WM 2018 in Russland gingen Thomas Müller, Manuel Neuer & Co. als Titelverteidiger ins Rennen und mussten gleich zum Auftakt eine Niederlage verkraften. Gegen Mexico zog die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Joachim Löw mit 0:1 den Kürzeren.

Im zweiten Gruppenspiel gegen Schweden setzte sich der Titelverteidiger dank eines Last-Minute-Treffers von Toni Kroos mit 2:1 durch und hatte damit das Weiterkommen wieder in der eigenen Hand. Aus deutscher Sicht sollte es das einzige Highlight bei der WM in Russland bleiben.

Zum Abschluss der Gruppenphase lieferte die DFB-Auswahl eine enttäuschende Vorstellung ab und musste sich Südkorea mit 0:2 geschlagen geben. Während Mexiko und Schweden (jeweils sechs Punkte) ins Achtelfinale einzogen, wurde Deutschland hinter Südkorea nur Gruppenletzter und musste erstmals in der Geschichte nach einer WM-Vorrunde die Koffer packen.


Alles zur WM 2022 bei 90min:

Alle WM-News

facebooktwitterreddit