Borussia Mönchengladbach

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Augsburg

Philipp Geiger
Weiß um die Bedeutung der Partie: Adi Hütter
Weiß um die Bedeutung der Partie: Adi Hütter / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach dem 1:1-Unentschieden in Bielefeld steht für Borussia Mönchengladbach das nächste Kellerduell auf dem Programm. Am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) haben die Fohlen den FC Augsburg zu Gast. Mit einem Punkt weniger auf dem Konto finden sich die bayerischen Schwaben derzeit auf dem Relegationsplatz wieder.

"Es ist in unserer aktuellen Situation ohne Frage ein ganz wichtiges und bedeutsames Spiel", betonte Adi Hütter auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstagnachmittag. Der Österreicher erwartet am Samstag eine kampfbetonte Partie. "Diesen Kampf müssen wir annehmen und dann mit unserer spielerischen Klasse den Bock umstoßen", erklärte der 52-Jährige.

Trotz der schwierigen Situation sei es wichtig, "zuversichtlich und positiv zu bleiben", so der Übungsleiter. Seine Mannschaft habe die Qualität, um sich aus dem Abstiegskampf herauszukämpfen. "Wir müssen uns wieder das nötige Selbstvertrauen erspielen. Das Spiel in Bielefeld war ein guter Schritt", führte der Rose-Nachfolger weiter aus. "Wir haben nach dem 0:1-Rückstand eine gute Reaktion gezeigt."

Nach einer sehr guten Trainingswoche gelte es, "das auch im Spiel umzusetzen", sagte Hütter, der um die Stärken der Augsburger weiß: "Sie haben eine klare Struktur und einen Plan, wie sie auftreten wollen." Die Mannschaft von Markus Weinzierl sei zudem bei Kontern, vor allem über die Flügel, stets gefährlich, warnte der Gladbach-Coach. "Es wird wichtig sein, sowohl nach Ballbesitz als auch nach Ballverlust schnell umzuschalten, um dann unsere Momente zu haben."

Kramer im Wartestand - Stindl arbeitet am Comeback

Ob Christoph Kramer am Samstag mitwirken kann, bleibt abzuwarten. "Christoph war bis jetzt noch corona-positiv, deshalb ist es zum aktuellen Zeitpunkt schwierig zu sagen", gab Hütter zu Protokoll. "Ihm geht es gut, für die Startelf wird es bei ihm aber eher nicht reichen." Definitiv nicht zur Verfügung stehen Mamadou Doucouré (muskuläre Probleme) und Kapitän Lars Stindl, der nach seinem Innenbandteilriss weiter am Comeback arbeitet.

Christoph Kramer
Wurde in der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestet: Christoph Kramer / Sebastian Widmann/GettyImages

Für das Heimspiel gegen Augsburg steht Hütter zwar fast der gesamte Kader zur Verfügung, die Bielefeld-Startelf dürfte dennoch unverändert bleiben. In diesem Fall bilden Matthias Ginter, Marvin Friedrich und Nico Elvedi die Dreierkette vor Yann Sommer. Stefan Lainer und Ramy Bensebaini, der seine Zukunft offenbar nicht mehr bei der Borussia sieht, übernehmen die beiden Außenbahnen.

Ohne Kramer sind im zentralen Mittelfeld Manu Koné und Florian Neuhaus die erste Wahl. Der Platz im Angriffszentrum ist für Breel Embolo reserviert. Hinter dem Ex-Schalker beginnen wohl erneut Alassane Plea und Jonas Hofmann.

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Augsburg im Überblick:

Sommer - Ginter, Friedrich, Elvedi - Lainer, Koné, Neuhaus, Bensebaini - Hofmann, Plea - Embolo

Alles zur Borussia bei 90min:

Alle Borussia-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit