Aufstellungen: Borussia Dortmund gegen VfL Bochum - so könnten sie spielen

Philipp Geiger
Danilo Soares (v.) klärt den Ball vor Thorgan Hazard
Danilo Soares (v.) klärt den Ball vor Thorgan Hazard / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im "kleinen Revierderby" kreuzen am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) Borussia Dortmund und der VfL Bochum die Klingen. An das letzte Aufeinandertreffen im April haben die Schwarz-Gelben keine guten Erinnerungen. In einer spektakulären Partie setzte sich Bochum mit 4:3 durch und feierte dank des Auswärtserfolgs den vorzeitigen Klassenerhalt.


In den verbleibenden drei Partien vor der Winterpause will BVB-Cheftrainer Edin Terzic neun Punkte einfahren. "Es geht darum, die Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, eine gute Ausgangslage zu schaffen, um im neuen Jahr wieder angreifen zu können", erklärte der Übungsleiter am Freitagnachmittag vor versammelter Presserunde. Mit dem VfL Bochum warte am 13. Spieltag ein Gegner, der "ein hohes Tempo und starke Physis auf den Platz" bringt, so der BVB-Coach. "Wir haben noch die Warnung aus dem letzten Aufeinandertreffen."

Reus & Guerreiro vor Comeback

Für das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten stehen Thomas Meunier (Jochbeinbruch), Marius Wolf (infektbedingte Gleichgewichtsstörung), Sebastien Haller (Tumorerkrankung), Mateu Morey (Knieverletzung), Tom Rothe (Knochenstauchung im Knie), Mo Dahoud und Jamie Bynoe-Gittens (beide Aufbautraining nach Schulterverletzung) definitiv nicht zur Verfügung.

Kapitän Marco Reus (nach Sprunggelenksverletzung) und Raphael Guerreiro (nach muskulären Problemen) dürften am Samstagnachmittag in den Kader zurückkehren. "Beide waren am Donnerstag mit uns auf dem Trainingsplatz", sagte Terzic. "Wir gehen davon aus, dass beide heute mit uns trainieren. Ich bin vorsichtig zuversichtlich, dass sie morgen einsatzfähig sind." Gregor Kobel und Mats Hummels, die am Mittwochabend in der Champions League vorsichtshalber ausgewechselt wurden, sind einsatzbereit.

Die voraussichtliche BVB-Aufstellung gegen Bochum

Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Kopenhagen wird Terzic seine Startelf etwas umbauen. Auf der Rechtsverteidiger-Position wird Felix Passlack wohl für Niklas Süle Platz machen müssen. Im Abwehrzentrum werden Hummels und Nico Schlotterbeck erwartet. Reicht es bei Guerreiro für die Startelf, übernimmt er die linke Abwehrseite. Nimmt der Europameister zunächst auf der Bank Platz, springt Thorgan Hazard erneut als Linksverteidiger ein. Hinter der Viererkette steht Kobel zwischen den Pfosten.

Jude Bellingham, der im letzten Gruppenspiel nicht zum Einsatz gekommen war, kehrt in die Anfangsformation zurück und läuft im zentralen Mittelfeld voraussichtlich neben Salih Özcan auf. Da Reus noch kein Kandidat für die Startelf sein dürfte, wird Julian Brandt auf der Zehner-Position erwartet. Auf den offensiven Außenbahnen könnte Terzic Karim Adeyemi und Giovanni Reyna aufbieten. Youssoufa Moukoko dürfte im Angriffszentrum den Vorzug vor Anthony Modeste erhalten.

Borussia Dortmund: Voraussichtliches Spielsystem gegen Bochum

"Mir ist bewusst, dass das Derby etwas Besonderes ist. Ich kenne solche Spiele von anderen Stationen. Man fällt gefühlt zweimal um, dann ist man drüben in Dortmund.", betonte VfL-Coach Thomas Letsch auf der Pressekonferenz am Donnerstag. In der Vorbereitung auf die Partie habe sich das Trainerteam auch Szenen aus den letzten beiden Duellen gegen Dortmund angeschaut. "Ich freue mich auf dieses Spiel und hoffe, dass wir das Derby in guter Erinnerung behalten werden", so der Übungsleiter.

Thomas Letsch
Freut sich auf das Derby: Thomas Letsch / Lars Baron/GettyImages

Antwi-Adjei wohl einsatzfähig

Auf der Ausfallliste der Bochumer finden sich aktuell Takuma Asano (Aufbautraining nach Innenbandanriss), Jacek Goralski (Muskelverletzung), Paul Grave (Schulterverletzung), Marko Johansson (krank), Erhan Masovic (Adduktorenprobleme) und Dominique Heintz (Rückenprobleme) wieder. "Bei Dominique sollte es für das Spiel gegen Gladbach am kommenden Dienstag reichen", gab Letsch zu Protokoll.

Christopher Antwi-Adjei, der unter der Woche wegen einer Hüftprellung kürzertreten musste, wird für das Duell mit dem Vizemeister aller Voraussicht nach zur Verfügung stehen.

Die voraussichtliche Bochum-Aufstellung gegen Borussia Dortmund

Aufgrund des Ausfalls von Heintz muss Letsch seine Innenverteidigung umbauen. Als Ersatz für den Ex-Kölner steht Vasilios Lampropoulos parat. Ansonsten bleibt die Besetzung der Viererkette, mit Ivan Ordets, Danilo Soares und Christian Gamboa, unverändert. Das Tor hütet wie gewohnt Routinier Manuel Riemann.

Im zentralen Mittelfeld sind Kapitän Anthony Losilla und Kevin Stöger fest eingeplant. Für die beiden offensiven Außenbahnen stehen Gerrit Holtmann, Simon Zoller, Jordi Osei-Tutu und Antwi-Adjei zur Auswahl. Während Philipp Förster auf der Zehn beginnen dürfte, übernimmt Philipp Hofmann den Posten im Angriffszentrum.

VfL Bochum: Voraussichtliches Spielsystem gegen Borussia Dortmund


Alles zum VfL Bochum & Borussia Dortmund bei 90min:

Alle Bochum-News
Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit