Hertha BSC

Vladimir Darida vor Hertha-Abschied in Richtung Griechenland

Simon Zimmermann
Vladimir Darida steht vor einem Abschied aus Berlin
Vladimir Darida steht vor einem Abschied aus Berlin / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Kader der Hertha könnte sich in der WM-Pause einiges tun. Ein Youngster-Trio aus der Defensive könnte die Alte Dame verlassen. Mit Vladimir Darida steht auch ein Routinier vor dem Abschied.


Dem 32-jährigen Tschechen soll ein lukratives Angebot aus Griechenland vorliegen. Wie die Bild berichtet, will Aris Thessaloniki den zentralen Mittelfeldspieler im Januar verpflichten. Im Raum steht ein Zweijahresvertrag.

Darida selbst will das Angebot offenbar annehmen. Verhandelt werden muss noch über die Höhe der Ablösesumme. Sein Vertrag in Berlin ist noch bis 2023 gültig. Fredi Bobic soll bereits seit Tagen in intensiven Verhandlungen mit den Griechen sein.

Darida spielt bereits seit 7,5 Jahren für die Hertha. Im Sommer 2015 war der Tscheche für 3,8 Millionen Euro Ablöse vom SC Freiburg nach Berlin gewechselt. Bislang war Darida immer gefragt, unter Sandro Schwarz ist das nicht mehr der Fall. In der Bundesliga stehen nach 15 Spielen erst 28 Spielminuten auf dem Statistikbogen - jeweils nach Einwechslungen.


Alles zu Hertha bei 90min:

facebooktwitterreddit