VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg plant nächsten Transfer: Kommt der Schlager-Ersatz aus der Serie A?

Dominik Hager
Der VfL Wolfsburg möchte Mattias Svanberg verpflichten
Der VfL Wolfsburg möchte Mattias Svanberg verpflichten / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der müden vergangenen Saison sind die Wölfe in Hinblick auf die kommende Spielzeit wieder im Jagdfieber. Dieses strahlt der VfL auch schon in der Sommerpause aus, zumal mit Kaminski, Franjic, Wimmer und Fischer immerhin schon vier junge Spieler für insgesamt 25 Millionen Euro gekommen sind. Aufgrund des Abgangs von Xaver Schlager möchten die Wolfsburger aber offenbar im Mittelfeld noch mal nachlegen.


Der VfL Wolfsburg möchte in der kommenden Saison wieder um die europäischen Plätze mitspielen. Damit das gelingt, gilt es, an der ein oder anderen Kader-Schraube zu drehen. Im Fokus steht nun offenbar ein Mittelfeldspieler aus der Serie A. Laut dem schwedischen Redakteur Daniel Kristoffersson haben die Wölfe Kontakt mit dem FC Bologna aufgenommen, um sich über Mattias Svanberg zu informieren.

Svanberg bringt Talent und Erfahrung mit: Konkurrenz aus England und Italien?

Der 23-jährige Schwede ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der seit vier Jahren in der obersten italienischen Spielklasse kickt und 117 Spiele absolviert hat. Dadurch verfügt der 21-malige Nationalspieler schon jetzt über relativ viel Erfahrung in einer Top-Liga. Svanberg hat einen von transfermarkt.de geschätzten Marktwert von 15 Millionen Euro, jedoch läuft sein Vertrag nur noch ein Jahr. Gut möglich also, dass die Wölfe den Zuschlag für weniger Geld bekommen könnten.

Transfer-Experte Nicolò Schira erklärte vor einer Woche, dass auch der FC Southampton und SSC Neapel Interesse am Schweden besitzen und Bologna eine Ablöse von mindestens zehn Millionen Euro aufruft. Recht viel mehr sind über die Svanberg-Gerüchte nicht bekannt. Rein vom Profil und von der Ablöse wäre der Schwede aber durchaus ein Spieler, der gut zum VfL passen könnte.


Alles zum VfL Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit