90min
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg findet Abnehmer für Brekalo - auch Bruma mit neuem Verein?

Christian Gaul
Josip Brekalo könnte endlich einen Verein gefunden haben
Josip Brekalo könnte endlich einen Verein gefunden haben / Maja Hitij/Getty Images
facebooktwitterreddit

Anscheinend hat der VfL Wolfsburg einen weiteren möglichen Abnehmer für den Transfer von Josip Brekalo gefunden. Zudem soll der Ex-Wolfsburger Jeffrey Bruma ein Engagement in der Türkei bevorzugen.


Nach der abgelaufenen Saison endete der Vertrag des niederländischen Verteidigers Jeffrey Bruma beim VfL Wolfsburg. Der ehemalige holländische Nationalspieler kam in der vergangenen Saison zu nur einem Einsatz in der zweiten Runde des DFB-Pokals, ansonsten schaffte er es auch nur siebenmal überhaupt in den Spieltags-Kader des Bundesligisten.

Eine Verlängerung des Kontrakts kam somit keinem der Beteiligten in den Sinn, weshalb Bruma sich auf Vereinssuche befand.

Wie das niederländische Eindhovens Dagblad nun erfahren hat, soll der türkische Klub Kasimpasa wohl die neue Anlaufstelle für Bruma werden. Demnach soll sich der ehemalige PSV-Spieler bereits in der Türkei aufhalten, um sich die Lage vor Ort anzusehen.

Andere Interessenten, wie der HSC Montpellier, sollen damit aus dem Rennen sein. Nach seinem Wechsel zu den Wölfen im Sommer 2015 kam Bruma auch aufgrund mehrerer Leihen nur auf 51 Pflichtspiele für den VfL.

Eine weitere Personalie sorgte in den vergangenen Wochen für mächtig Wirbel, will sich doch der kroatische EM-Teilnehmer Josip Brekalo dringendst aus der Autostadt verabschieden. Möglicherweise wird es den 23-Jährigen nun nach Italien verschlagen.

FC Turin vor Verpflichtung - wenn Belotti den Abflug macht

Denn wie der Kicker berichtet, sei der italienische FC Turin an einer Verpflichtung des Kroaten interessiert. Der Tabellensiebzehnte der Vorsaison entging nur knapp dem Abstieg und will nun wieder mehr investieren.

Allerdings fordern die Wölfe eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro plus Boni für Brekalo, immerhin steht der wechselwillige Stürmer noch bis 2023 in Wolfsburg unter Vertrag.

Andrea Belotti
Andrea Belotti wird sich einen Klub aussuchen können / Claudio Villa/Getty Images

Die Turiner werden diese Summe wohl nur in die Hand nehmen, wenn sich ihr 27-jähriger Mittelstürmer Andrea Belotti an den Mann bringen lässt. Der frischgebackene Europameister sollte jedoch einige Angebote vorliegen haben und zahlungskräftige italienische Klubs gibt es auch trotz der Pandemie.

Fraglich ist nur, warum Brekalo den Fast-Absteiger aus Turin einem Verbleib beim Königsklassen-Teilnehmer Wolfsburg vorziehen sollte.

Der eigentliche Spitzenklub, den Brekalo bei seiner Abschiedsankündigung im Auge hatte, scheint jedoch nicht zu existieren. Ein Verbleib bei den Wölfen wird nach dieser Posse kaum zu kommunizieren sein und demnach könnte sich Turin als Notausgang für Brekalo entpuppen - auch wenn der Kroate es anders plante.

facebooktwitterreddit