Transfer

Bericht: Orel Mangala vor Wechsel vom VfB in die Premier League

Simon Zimmermann
Orel Mangala zieht es wohl nach England
Orel Mangala zieht es wohl nach England / PAUL FAITH/GettyImages
facebooktwitterreddit

Orel Mangala wurde positiv auf Das Coronavirus getestet und befindet sich seit Dienstag in häuslicher Isolation. Das teilte der VfB Stuttgart am heutigen Mittwoch mit.

Ob der 24-jährige Belgier im Anschluss noch einmal für die Schwaben aufläuft, ist mehr als unklar. Wahrscheinlicher ist, dass der Mittelfeldspieler auf die Insel weiterzieht. Schon zuletzt hielten sich die Spekulationen um Mangalas Abgang hartnäckig. Trainer schien nicht mehr so wirklich mit dem Belgier zu planen.

Der VfB würde sich wohl nicht verschließen, sollte ein Klub eine angemessene Ablöse bieten. Wie die Bild nun berichtet, gibt es gleich drei Interessenten aus der Premier League, die Mangala gerne unter Vertrag nehmen würden. West Ham United, Crystal Palace und Nottingham Forest sollen um den 24-Jährigen buhlen.

Mangala-Transferentscheidung noch diese Woche?

Laut der Bild soll der anvisierte Transfer nach England noch diese Woche Fahrt aufnehmen. Mangala wolle sich in den kommenden Tagen entscheiden, zu welchem der drei Klubs er wechseln möchte. Für den VfB würden das wichtige Transfer-Einnahmen bedeuten. Bislang stehen zehn ausgegebene Millionen nur 3,5 Millionen Euro an Einnahmen gegenüber. Sportdirektor Sven Mislintat hat aber ein Transferplus in Höhe von 20 Millionen Euro zum Ziel.

Da sich bei Kalajdzic und Sosa derzeit wenig tut, könnte der Verkauf von Mangala forciert werden. Der Belgier wurde in diesem Jahr zum A-Nationalspieler und hat seinen Marktwert in Stuttgart auf derzeit 15 Millionen Euro gesteigert. Eine Summe, die angesichts des bis 2024 gültigen Vertrages eine realistische Ablöse sein dürfte.



Alles zum VfB Stuttgart bei 90min:

Alle VfB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit