90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

VfB Stuttgart baggert an Linksverteidiger-Talent - Interesse an Colak?

Antonio Colak
Der VfB Stuttgart ruft: Kehrt Antonio Colak in die Bundesliga zurück? | TF-Images/Getty Images

Obwohl sich die Kaderplaner beim VfB Stuttgart zunächst auf Spielerverkäufe konzentrieren müssen, sollen die Schwaben bereits zwei weitere Neuzugänge auf dem Zettel haben. In türkischen Medien kursieren Gerüchte über einen Transfer von Linksverteidiger-Talent Ridvan Yilmaz, die kroatische Zeitung Sportske Novosti berichtet derweil über Interesse an Ex-Bundesliga-Stürmer Antonio Colak.

Mit wenig Geld muss VfB-Sportdirektor Sven Mislintat einige Baustellen schließen, die Kaderplanung ist jedoch ins Stocken geraten. Nach den Verpflichtungen von Gregor Kobel und Waldemar Anton sind die Stuttgarter auf einen Käufer für Nicolas Gonzalez angewiesen, bis zu 20 Millionen Euro soll der wechselwillige Stürmer einbringen. Zur Verfügung standen Mislintat ursprünglich 5 Millionen Euro, das Budget wurde Stand jetzt allerdings schon um 4,5 Millionen überzogen - weitere Transfers sind vorerst also nicht mehr möglich.

Dennoch haben die Stuttgarter angeblich zwei potentielle Neuzugänge auf dem Schirm. Bei einem der beiden Spieler soll es sich um Ridvan Yilmaz (19) von Besiktas Istanbul handeln. Laut dem öffentlich-rechtlichen Sportsender TRT Spor befinden sich beide Klubs in Verhandlungen, als Ablösesumme habe Besiktas fünf Millionen Euro aufgerufen. Angeblich habe der VfB zwei Millionen Euro inklusive Linksverteidiger Borna Sosa geboten, Besiktas beharre jedoch auf das festgelegte Preisschild.

Baggert der VfB an Colak?

Laut Sportske Novosti könnte Antonio Colak (26) derweil in die Bundesliga zurückkehren. Der gebürtige Ludwigsburger spielt seit Januar 2018 für HNK Rijeka, nach anderthalb Jahren auf Leihbasis zahlte der kroatische Erstligist erst im vergangenen Sommer eine Ablösesumme über 850.000 Euro an die TSG Hoffenheim.

Antonio Colak
Für den SV Darmstadt absolvierte Antonio Colak 22 seiner 28 Bundesligaspiele | TF-Images/Getty Images

In dieser Saison erzielte Colak 26 Tore in 40 Pflichtspielen. Das Online-Portal transfermarkt.de schätzt seinen Marktwert auf vier Millionen Euro, laut Sportske Novosti verlangt Rijeka drei Millionen Euro. Vor seinem Wechsel nach Kroatien bestritt Colak 57 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga für den 1. FC Nürnberg, FC Ingolstadt, 1. FC Kaiserslautern und Darmstadt 98.