Bayern München

Verteidiger-Suche: FC Bayern bekommt den nächsten Korb!

Daniel Holfelder
Gleison Bremer wird wohl nicht nach München wechseln
Gleison Bremer wird wohl nicht nach München wechseln / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach Andreas Christensen wird offenbar auch Gleison Bremer nicht zum FC Bayern wechseln. Den Brasilianer zieht es zu Inter Mailand.


Bremer wurde seit Wochen als möglicher Süle-Nachfolger beim Rekordmeister gehandelt. Sport-Bild-Journalist Christian Falk berichtet nun in seinem Podcast Bayern Insider, dass sich die Münchner wohl anderweitig umsehen müssen. Der Brasilianer, der gegenwärtig beim FC Turin aktiv ist, bleibt in der Serie A und wechselt aller Voraussicht nach zu Inter Mailand.

Die Suche nach einem neuen Innenverteidiger geht für die Bayern also weiter. Nach Andreas Christensen müssen die Bayern den nächsten Kandidaten von ihrer Liste streichen.

Ginter dürfte der aussichtsreichste Kandidat sein

Da die Bayern nach dem ablösefreien Süle-Verlust zwingend im Abwehrzentrum nachlegen müssen, rückt nun immer mehr Matthias Ginter in den Fokus. Der Vertrag des Noch-Gladbachers läuft zum Saisonende aus, einen neuen Klub hat Ginter noch nicht gefunden.

90min hatte zuletzt darüber berichtet, dass der Nationalspieler der aussichtsreichste Kandidat für die Bayern sein dürfte. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob der 28-Jährige den Rekordmeister tatsächlich in der Spitze verstärken kann.

Neben Ginter gelten auch Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg und Manuel Akanji vom BVB als mögliche Option für den Rekordmeister. Nach den Sanktionen gegen den FC Chelsea scheint auch ein erneuter Vorstoß bei Antonio Rüdiger nicht vollkommen abwegig.


Alle News zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit