Bundesliga Transfers

Bericht: FC Bayern schielt auf Manuel Akanji

Oscar Nolte
Manuel Akanji
Manuel Akanji / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manuel Akanji wird den BVB aller Voraussicht nach verlassen. Die Vertragssituation des Schweizers wird auch beim FC Bayern eingehend beobachtet.


Mit Niklas Süle hat sich der BVB einen Bayern-Star ablösefrei unter den Nagel gerissen. Passiert es andersherum auch mit Manuel Akanji? Wie transfermarkt.de berichtet, beobachtet der deutsche Rekordmeister die Vertragssituation des Schweizers.

Dessen Kontrakt in Dortmund läuft nämlich 2023 aus, Akanji soll ein schwarz-gelbes Angebot zur Verlängerung bereits abgelehnt haben. Der BVB hat Akanji daraufhin mit einem Preisschild in Höhe von 30 Millionen Euro für diesen Sommer versehen.

Ein Kauf am Saisonende in diesem Preisregal wäre für den FC Bayern wohl keine Option. Doch sollte der BVB in eine weitere Saison mit Akanji gehen, um den jungen Spielern weiter Raum zum Entwickeln zu geben, dürfte der deutsche Rekordmeister bald schon beim Dortmunder Innenverteidiger vorstellig werden.


Alles zum BVB bei 90min

facebooktwitterreddit