1. FC Union Berlin

Union benötigt 2,5-Mio-Euro-Transfer nicht: Puchacz vor Leihe nach Trabzonspor

Dominik Hager
Tymoteusz Puchacz stand bei Union Berlin bislang nur im Rahmen der Conference League auf dem Platz
Tymoteusz Puchacz stand bei Union Berlin bislang nur im Rahmen der Conference League auf dem Platz / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Union Berlin sicherte sich erst im Sommer die Dienste von Linksverteidiger Tymoteusz Puchacz. Der 22-Jährige wechselte für 2,5 Millionen Euro von Lech Posen zu den Eisernen. Nun scheinen sich die Wege aber vorerst wieder zu trennen.


Tymoteusz Puchacz dürfte sich sein erstes halbes Jahr in der deutschen Hauptstadt gänzlich anders vorgestellt haben. Der polnische Außenverteidiger durfte zwar fünfmal in der Conference League sowie zweimal in der dazugehörigen Qualifikation ran, absolvierte in Bundesliga und Pokal aber keine einzige Spielminute.

Einigung erzielt? Puchacz wird in die Türkei verliehen

Demnach ist es nicht verwunderlich, dass Spieler und Verein nach einer Lösung streben, die dem jungen Spieler mehr Spielzeit verspricht. Diese soll er nun beim türkischen Klub Trabzonspor sammeln. Wie der Journalist Emre Sel von Sabah und ASpor berichtet, besteht bereits eine Einigung zwischen den Klubs.

Tymoteusz Puchacz soll in Kürze einen Leihvertrag unterschreiben. Ob dieser nur ein halbes Jahr oder womöglich länger gültig sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Bestätigung der beiden Klubs steht zudem noch aus.

Voraussichtlich wird der Deal dennoch in den kommenden Tagen über die Bühne gebracht. Union Berlin ist in der Conference League gescheitert und benötigt Tymoteusz Puchacz daher nicht mehr als Rotationsspieler. Bei seinem voraussichtlichen neuen Klub hätte der zehnfache polnische Nationalspieler die Chance, Spielpraxis und Erfahrung zu sammeln.

Für einen neuen Angriff in Berlin ist dann noch immer Zeit. Der Linksfuß ist schließlich noch bis 2025 an Union Berlin gebunden.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit