FC Chelsea

Tuchel fordert weitere Chelsea-Transfers: "Müssen neue Qualitätsspieler verpflichten"

Simon Zimmermann
Thomas Tuchel fordert Verstärkungen
Thomas Tuchel fordert Verstärkungen / Clive Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Tuchel wird deutlich. Der FC Chelsea braucht weitere Verstärkungen, um in den Kampf um die Premier-League-Krone eingreifen zu können. Der Fokus liege dabei auf der Defensive.


Mit Raheem Sterling ist ein Anfang gemacht. Der FC Chelsea hielt sich auf dem sommerlichen Transfermarkt lange Zeit zurück. Mit dem 27-jährigen Angreifer wurde der erste große Deal am Mittwoch festgezurrt. Über 55 Millionen Euro sollen die Blues an Man City überwiesen haben.

Doch damit soll noch längst nicht genug sein. Für den Angriff auf die Premier-League-Spitze braucht es weitere Verstärkungen. Im Fokus liegt dabei die Defensive, wo Antonio Rüdiger und Andreas Christensen den Verein verlassen haben.

Mit Kalidou Koulibaly steht ein erster Nachfolger für das Abwehrduo in den Startlöchern. Der 31-Jährige soll für rund 40 Millionen Euro aus Neapel kommen. Mit Nathan Aké und Presnel Kimpembe stehen zwei weitere Innenverteidiger auf dem Wunschzettel.

Tuchel redet Klartext: Chelsea braucht Verstärkungen

Die braucht es auch, wenn man nach Trainer Thomas Tuchel geht. Im Interview mit Sky Sports forderte der 48-Jährige offen weitere Transfers: "Wir lieben den Wettbewerb und wir lieben die Herausforderung an der Spitze. Dafür müssen wir neue Qualitätsspieler verpflichten, sonst haben wir keine Chance."

Mit der Verpflichtung von Sterling zeigte sich Tuchel derweil zufrieden: "Die Verpflichtung von Raheem zeigt, wozu wir fähig sind, sie zeigt den Ehrgeiz des Vereins und der Eigentümer, und das ist gut, denn wir sind alle hier, um zu gewinnen und uns zu messen."

"Wir reden über die Allerbesten, die dieses Spiel spielen"

Nach übereinstimmenden Medienberichteten lehnte der Chelsea-Coach einen Transfer von Cristiano Ronaldo ab. Ein Mittelstürmer könnte dennoch noch kommen. Der Fokus liegt aber auf der Abwehr. "Ich würde es nicht ausschließen [, dass ein Mittelstürmer kommt], aber im Moment ist es nicht die Priorität. Die Priorität liegt im Moment auf der Defensive, das ist kein Geheimnis. Von dort aus müssen wir sehen, was möglich ist", so Tuchel.

Die Ansprüche an potenzielle Neuzugänge verdeutlichte er am Ende auch noch einmal: "Wir haben Spitzenspieler und, was noch wichtiger ist, wir haben eine Spitzenmannschaft. Aber wenn wir Spieler holen, brauchen wir Top-Qualität mit Top-Charakter, und dann reden wir über die Allerbesten, die dieses Spiel spielen."


Alles zu Chelsea bei 90min

facebooktwitterreddit