Tuchel beordert zwei Youngster in den Kader: Aznou vor Debüt?

  • Personalsorgen als Chance für Nachwuchs-Kicker
  • Aznou vor Debüt?

Adam Aznou könnte für die Bayern-Profis debütieren
Adam Aznou könnte für die Bayern-Profis debütieren / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern reist mit einer stark dezimierten Truppe zum FC Augsburg. Mit dabei werden jedoch offenbar zwei Youngster sein, wovon mindestens einer sogar die Chance auf Einsatzzeit haben könnte.

Der FC Bayern hat nach dem Union-Spiel mit Joshua Kimmich, Konrad Laimer und Dayot Upamecano drei Ausfälle mehr zu beklagen. Demnach hat Thomas Tuchel die Chance genutzt und mit Adam Aznou und Lovro Zvonarek zwei Youngster nach oben gezogen. Das Duo trainierte mit den Profis mit und soll laut Informationen von Sky-Redakteur Kerry Hau auch im Kader für das Augsburg-Spiel stehen.

Interessant ist dabei vor allem die Personalie Adam Aznou. Der 17 Jahre alte Marokkaner hat bereits in der Wintervorbereitung bei den Profis schnuppern dürfen und ist eines der größten Nachwuchs-Hoffungen der Münchner. Dem Youngster dürften sogar Minuten winken, weil die Bayern keinen Rechtsverteidiger mehr zur Verfügung haben.

Aznou kann hinten rechts verteidigen

Der Neuzugang aus der Barca-Jugend aus dem Jahr 2022 ist zwar eigentlich Linksverteidiger, hat bei den Junioren aber auch schon mehrmals rechts hinten verteidigt.

Mutmaßlich wird Tuchel entweder auf Dreierkette umstellen oder einen erfahrenen Spieler wie Guerreiro oder Goretzka auf einer unerprobten Position einsetzen, jedoch dürfte Aznou berechtigte Chancen auf sein Debüt haben.

Der 18 Jahre alte Lovro Zvonarek wird für seine zuletzt guten Leistungen belohnt, dürfte es jedoch schwerer mit seinem Profi-Debüt haben. Der kroatische U-21-Nationalspieler ist ein Offensiv-Allrounder und bekleidet damit Positionen, auf denen die Bayern deutlich weniger Sorgen haben. Doch wenn er schon mal im Kader auftaucht, kann man natürlich auch einen Joker-Einsatz nicht ausschließen.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed