TSG 1899 Hoffenheim

Gacinovic bleibt wohl in Griechenland: Wechsel zu AEK Athen?

Dominik Hager
Mijat Gacinovic steht vor einem Wechsel zu AEK Athen
Mijat Gacinovic steht vor einem Wechsel zu AEK Athen / Simon Hofmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mijat Gacinovic hat bei der TSG 1899 Hoffenheim keine Zukunft mehr und steht nach seiner halbjährigen Leihe zu Panathinaikos Athen vor einem dauerhaften Abschied. Der Serbe wird wohl in Griechenland und auch in Athen bleiben, jedoch soll laut kicker-Angaben der Athen den Zuschlag erhalten.


Trotz seiner zweifellos vorhandenen fußballerischen Qualitäten, hat es Mijat Gacinovic immer an Effektivität gefehlt. In 142 Bundesligaspielen kommt der 27-Jährige auf gerade mal auf drei Tore und zehn Vorlagen. Eine fast schon erschreckende Bilanz für einen Offensivspieler. Demnach hat der 23-malige Nationalspieler in Hoffenheim auch keine Rolle mehr gespielt und wurde im Winter nach Griechenland verliehen. Wirklich erfolgreich war er dort mit nur einem Assist aber auch nicht.

Gacinovic vor Wechsl zu AEK Athen: Ablöse bei zwei bis drei Millionen Euro?

Vor wenigen Tagen berichtete der kicker, dass sich Leih-Klub Panathinaikos Athen die Dienste des langjährigen Bundesligaspielers nicht leisten kann und es demnach nicht zu einer dauerhaften Verpflichtung kommen wird. Diese Gelegenheit scheint nun Stadt-Rivale AEK Athen am Schopfe packen zu wollen. Der Klub wollte Gacinovic bereits im Winter holen, jedoch stand zu diesem Zeitpunkt die Entscheidung pro Panathinaikos schon fest.

In Hoffenheim erhofft man sich gemäß kicker-Angaben zwei bis drei Millionen Euro Ablöse für den zuletzt nicht sonderlich erfolgreichen Spieler. Sollte AEK diesen Preis wirklich zahlen, dürften sich die TSG schon glücklich schätzen. Argumente, die einen höheren Preis rechtfertigen würden, hat der Spieler schlichtweg nicht gesammelt.


Alles zu Hoffenheim bei 90min:

facebooktwitterreddit