Transfer

Trotz BVB-Plan: Laimer tendiert zum Bayern-Wechsel

Yannik Möller
Konrad Laimer
Konrad Laimer / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund sieht Konrad Laimer als beste Option für die Planungen im defensiven Mittelfeld. Dennoch tendiert er eher zu einem Wechsel zum FC Bayern - dort ist Julian Nagelsmann ein Faktor.


Über die letzten Wochen ist es deutlich zu spüren: Der BVB legt einen großen Fokus auf die Suche nach einem neuen Sechser. Die Position soll den Sommer über deutlich gestärkt werden.

Bislang gelten Xaver Schlager und Konrad Laimer als die naheliegendsten Optionen. Mit etwaigen Alternativen wie Florian Grillitsch wird sich intern wohl erst gar nicht wirklich beschäftigt. Laimer soll sogar als Plan A gelten.

Laimer mit Tendenz pro Bayern - auch United im Rennen?

Doch dieses große Interesse beruht offenbar nicht wirklich auf Gegenseitigkeit. So melden die Ruhrnachrichten, dass sich der Leipziger viel eher zu den Bayern hingezogen fühlt. Die Münchener gelten als Konkurrent um einen potenziellen Transfer des Österreichers.

Diese Tendenz, die ihm schon jetzt nachgesagt wird, dürfte allen voran auch mit den jeweiligen Trainern zu tun haben. Während Laimer Marco Rose persönlich nicht kennt, auch weil sie sich zu Salzburger Zeiten nur knapp verpasst hatten, hat er bereits unter Nagelsmann trainiert. Unter ihm konnte er sein spielerisches Profil stärken und eine bis dato gute Entwicklung nehmen.

Konrad Laimer
Laimer würde einen Wechsel nach München bevorzugen / Marco Luzzani/GettyImages

Dass der Coach beim FCB als großer Befürworter gilt und sich entsprechend für die Stärken des 24-Jährigen einsetzt, wird seinen Teil zu dieser sich entwickelnden Tendenz beitragen.

Allerdings: Längst sind nicht nur der BVB und der FCB an ihm interessiert. Laimer wird auch von Manchester United beobachtet, so der Bericht. Ralf Rangnick, ab Sommer dann als Berater tätig, spricht in höchsten Tönen vom Mittelfeldspieler.

Nichtsdestotrotz werden die Dortmunder noch gute Überzeugungsarbeit leisten müssen, wenn sie tatsächlich bei Laimer, anstatt bei Schlager, in die Vollen gehen wollen.


Alles zum BVB & FCB bei 90min:

facebooktwitterreddit