Eintracht Frankfurt

Trotz Transferminus: Kein Verkaufsdruck bei Eintracht Frankfurt mehr

Jan Kupitz
Ndicka, Kostic und Kamada
Ndicka, Kostic und Kamada / DANIEL ROLAND/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gute Nachrichten für alle Fans von Eintracht Frankfurt: Markus Krösche steht nicht unter Druck, sich in diesem Sommer von einem seiner Top-Stars trennen zu müssen.


Die SGE hat auf dem Transfermarkt bislang geklotzt statt gekleckert und bereits um die 28 Millionen Euro für Neuzugänge ausgegeben. Auf der Einnahmeseite stehen jedoch nur schlappe fünf Millionen Euro - ein durchaus beachtliches Minus der Eintracht, der deshalb nachgesagt wurde, dass in diesem Sommer mindestens ein Hochkaräter verkauft werden muss.

Daichi Kamada, Filip Kostic und Evan Ndicka - deren Verträge 2023 auslaufen - galten als die wahrscheinlichsten Kandidaten für einen Verkauf. Doch glaubt man der Bild, ist es durchaus möglich, dass alle drei Stars auch in der kommenden Saison für die Adler auflaufen.

Denn wie das Boulevardblatt erfahren hat, hat Sportvorstand Markus Krösche grünes Licht bekommen, keinen seiner Stars abgeben zu müssen. Die Vorgabe, in diesem Sommer einen Transferüberschuss erwirtschaften zu müssen, wurde demnach vom Aufsichtsrat gekippt. Die sportliche Seite hat die wirtschaftliche davon überzeugt, dass der Erfolg auf dem Platz die höchste Priorität haben sollte.

"Ja, wir sind auch ein Wirtschaftsunternehmen, aber der sportliche Erfolg ist das oberste Ziel. Er ist essenziell für Eintracht", bestätigte Krösche gegenüber der Bild und bekräftigte: "Wir wollen Spiele gewinnen, erfolgreich sein. Für mich geht es immer darum, die bestmögliche Mannschaft auf dem Platz zu haben."

Ein Grund, warum die Hessen ihr Vorhaben geändert haben, ist natürlich die Champions-League-Teilnahme, die der Eintracht allein mit dem Startgeld knapp 16 Millionen Euro einbringt. "Da sieht man, dass der sportliche Erfolg der größte Hebel ist", verwies Krösche darauf, dass eine starke Mannschaft unentbehrlich ist.

Angesichts der 2023 auslaufenden Verträge, stellt sich aber natürlich trotzdem die Frage, wie Krösche mit den Personalien von Kamada und Co. umgehen soll. Will man den ablösefreien Abgang im kommenden Sommer tatsächlich riskieren?


Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News
Eintracht-Coup: Filip Kostic wohl vor Verlängerung

facebooktwitterreddit