90min
Transfer

Transfergerüchte: Rüdiger bevorzugt Real, Rangnick will Zakaria

Yannik Möller
Antonio Rüdiger sucht sich einen neuen Klub aus
Antonio Rüdiger sucht sich einen neuen Klub aus / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach wie vor läuft beim FC Chelsea alles auf einen Sommer-Abschied von Antonio Rüdiger hinaus. Interessierte Vereine gibt es mehrere, doch soll der Innenverteidiger Real Madrid als Ziel bevorzugen. PSG, ebenfalls mit dem deutschen Nationalspieler auf dem Zettel, soll hingegen nur die zweite oder gar dritte Wahl sein.

Ein ebenfalls gefragter und im Sommer ablösefreier Spieler ist Denis Zakaria. Mönchengladbach wird finanziell leider nicht mehr vom Mittelfeldspieler profitieren. Das wiederum möchte Ralf Rangnick mit Manchester United. Der Schweizer ist ein vom Trainer bevorzugtes Transferziel, ein Angebot steht aber noch aus. Insgesamt arbeiten bereits mehr als vier Klubs an der erhofften Verpflichtung.

Nico Schlotterbeck könnte beim SC Freiburg zum Rekordverkauf aufsteigen. Der junge Innenverteidiger überzeugt regelmäßig, sodass schon die Top-Klubs auf ihn aufmerksam werden. In Deutschland werden zurzeit allen voran der FC Bayern und der BVB mit ihm in Verbindung gebracht. Größer geht es dann auch nur noch ins Ausland...

Mit Kieran Trippier hat Atletico Madrid einen wichtigen Rechtsverteidiger an Newcastle verloren. Entsprechend sind die Spanier auf der Suche nach Ersatz. Gleich mit mehreren Spielern wird sich beschäftigt. Der prominenteste Kandidat: Cesar Azpilicueta von Chelsea. Sein Blues-Vertrag läuft im Sommer aus. Auch Cedric Soares und Nelson Semedo gelten als potenzielle Kandidaten.

Offenbar wird Ajax Amsterdam den brasilianischen Flügelspieler David Neres ziehen lassen, der bereits seit fünf Jahren für den Klub spielt und über die letzten Jahre ein wichtiger Bestandteil der beeindruckenden Erfolgsgeschichte war. Shaktar Donezk gilt als vermeintliches Ziel, eine Ablösesumme von etwa 16 Millionen Euro steht im Raum.

Nach vermeintlichen Startschwierigkeiten läuft die Stürmersuche auf Schalke wieder an. Zu dieser hatte Sportdirektor Rouven Schröder vor wenigen Wochen auch schon öffentlich Stellung genommen. Während Julian Ngoy von KAS Eupen ein Kandidat sein soll, fällt auch der Name Ole Romeny. Der junge Niederländer spielt in der Eredivisie für NEC Nijmegen. Der Mittelstürmer könnte den Klub verlassen, weil dieser einen weiteren Angreifer verpflichten möchte.

Nach dem französischen Wunderkind Hugo Ekitike hat Dortmund die Fühler ausgestreckt. Der 19-jährige Stürmer von Stade Reims weiß seine Interessenten vor allem in England, doch auch der BVB möchte sich einschalten. Es bräuchte aber wohl eine saftige Ablöse jenseits der 30 Millionen Euro und dazu gute Argumente, um sich die Dienste des Talents zu sichern. 90min hatte bereits vom Newcastle-Interesse an ihm berichtet.

facebooktwitterreddit