Bundesliga Transfers

Transfer-Gerücht: Bayer Leverkusen will Mainz-Verteidiger St. Juste

Oscar Nolte
Jeremia St. Juste hat das Interesse von Bayer Leverkusen geweckt
Jeremia St. Juste hat das Interesse von Bayer Leverkusen geweckt / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jeremiah St. Juste wird den FSV Mainz 05 am Saisonende verlassen. Interessenten aus den oberen Regalen scheint es für den Verteidiger zu geben. Laut Sport1 beschäftigt sich Bayer Leverkusen mit dem 24-jährigen Niederländer. Die Werkself muss ihre Abwehrzentrale komplett umbauen.


Acht Millionen Euro legte Mainz 05 vor zwei Jahren für St. Juste auf den Tisch - und dieser Griff zahlte sich aus. Der Verteidiger ist bei den Rheinhessen ein absoluter Leistungsträger und überzeugt mit seinem Tempo und seiner Physis. Am Saisonende will sich St. Juste neu orientieren, bereits im Winter soll der Niederländer laut Sport1 seinen Wechselwunsch hinterlegt haben.

St. Juste wird für Leverkusen nicht billig

Weiterziehen könnte es ihn zu Bayer Leverkusen. Der 24-Jährige soll Transfer-Kandidat bei der Werkself sein, die neben den Bender-Zwillingen auch Aleksandr Dragovic und eventuell Jonathan Tah verlieren respektive abgeben. An der Seite von Edmond Tapsoba gibt es in Leverkusen daher einen vakanten Posten, den offenbar St. Juste ausfüllen soll.

Preislich dürfte der Innenverteidiger, der auch in einer Dreierkette spielen kann, bei 15 bis 20 Millionen Euro liegen. Zwar verfügt St. Juste in seinem Mainzer Vertrag über eine Ausstiegsklausel, die finanziellen Einbußen durch die Pandemie lassen diese allerdings unerschwinglich werden.

facebooktwitterreddit