FC Schalke 04

Nach Trainer-Entscheidung: 3 neue Schalke-Transfers im Anflug

Jan Kupitz
Rouven Schröder
Rouven Schröder / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Trainersuche des FC Schalke hat ein Ende - somit kann sich Rouven Schröder voll und ganz auf die Kaderplanung fokussieren. Gleich drei Neuzugänge stehen in der Pipeline.


Mit Leo Greiml und Ibrahima Cissé hat der FC Schalke bislang zwei ablösefreie Neuzugänge für die neue Saison vorgestellt, die bereits lange vor der Wahl des neuen Cheftrainers feststanden. Da mit Frank Kramer der neue starke Mann an der Seitenlinie nun endlich gefunden ist, darf man davon ausgehen, dass er in alle künftigen Transfers eingeweiht ist.

Transfers von Mohr und Krauß "fast fix"

Konkret befinden sich gleich drei neue Spieler im Anflug auf Königsblau, wie die Bild berichtet: Die Verpflichtungen von Tobias Mohr und Tom Krauß sind laut dem Boulevardblatt "fast fix", auch der Wechsel von Florent Mollet ist "weitgehend eingetütet". Allzu lange dürfte es mit den Vollzugsmeldungen somit nicht mehr dauern.

Mohr war Ende April erstmals mit dem S04 in Verbindung gebracht worden - nachdem der neue Trainer feststeht, wurde diese Personalie allem Anschein nach vorangetrieben. Der Linksaußen, der in der abgelaufenen Saison für den FC Heidenheim auf acht Tore und sieben Assists in 33 Zweitligaspielen kam, soll eine Million Euro kosten.

Während Krauß per Leihe von RB Leipzig kommen soll, ist noch ungewiss, wie die Wechselmodalitäten bei Mollet aussehen. Der 30-Jährige steht bei HSC Montpellier bis 2023 unter Vertrag, weshalb eine Leihe nicht in Frage kommt - bei einem Transfer müsste wohl eine mittlere einstellige Millionensumme fließen. Ein Betrag, der bei Ko Itakura nicht aufzutreiben gewesen war.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit