Tottenham Hotspur

Conte schließt Rücktritt bei Tottenham aus

Daniel Holfelder
Schließt seinen Rücktritt aus: Tottenham-Coach Antonio Conte
Schließt seinen Rücktritt aus: Tottenham-Coach Antonio Conte / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nachdem er selbst Zweifel an seiner Zukunft in London gesät hatte, hat Tottenham-Coach Antonio Conte nun zurückgerudert und einen Rücktritt eindeutig ausgeschlossen.


Unmittelbar nach der 0:1-Niederlage gegen den FC Burnley hatte Conte Gespräche mit der Klubführung über seine Zukunft angekündigt. "Der Verein muss auch eine Bewertung vornehmen, zusammen sprechen und verstehen, was die beste Lösung ist", so der Italiener vor zwei Tagen.

Am Freitag erklärte Conte nun, dass bei seinen zweideutigen Aussagen vor allem die Enttäuschung aus ihm sprach: "Das Problem ist, dass ich ein Perfektionist bin und sehr genau weiß, welche Verbesserungen meine Arbeit in Zukunft bringen wird. Aber gleichzeitig bin ich ein Mensch, der schnell zu einem Ergebnis kommen will, und wenn ich verliere, bin ich nicht mehr so glücklich", so der 52-Jährige.

Nach zuletzt vier Niederlagen in fünf Spielen sei es nun "die beste Lösung, weiter hart zu arbeiten." Seinen Rücktritt biete er nicht an, stellte der ehemalige Chelsea-Coach klar.

Conte bekräftige im Gegenteil, dass sein Verhältnis zur Klubführung um Spurs-Boss Daniel Levy sehr gut sei: "Unser Vorsitzender Daniel Levy weiß sehr gut, dass ich hier bin, um dem Verein in jedem Moment zu helfen, und dass ich dem Verein bis zum Ende helfen werde. Ich weiß, dass der Verein sehr viel Wert auf mich legt.“


Alle News zu Tottenham hier bei 90min:

Alle Tottenham-News
Alle Premier League-News
Alle Fußball-News

facebooktwitterreddit