Tottenham Hotspur

Bericht: Antonio Conte schon am Dienstag neuer Spurs-Coach? Was wird aus Kane?

Simon Zimmermann
Antonio Conte weiß, wie man Titel gewinnt
Antonio Conte weiß, wie man Titel gewinnt / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Trainerkarussell auf der Insel ist schon früh in der Saison in Fahrt. Die Spurs hoffen nun auf Antonio Conte, der das Team raus aus dem Mittelmaß und zurück an die Spitze führen soll. Der 52-Jährige soll schon am Dienstag loslegen.


Nur vier Monate hielt sich Nuno Espirito Santo als Trainer der Tottenham Hotspur. Nach zehn Premier-League-Spielen (fünf Siege, fünf Niederlagen) wurde der 47-jährige Portugiese von seinem Amt freigestellt. Die 0:3-Pleite gegen Manchester United kostete ihm den Job.

Nuno Espírito Santo
Die Zeit von Nuno Espirito Santo als Spurs-Trainer ist schon wieder vorbei / Visionhaus/GettyImages

Sein Nachfolger bei den Spurs steht bereits in den Startlöchern. Antonio Conte soll übernehmen und die Nord-Londoner vom grauen Mittelmaß der Tabelle wieder an die Spitze führen. Wie der Telegraph berichtet, soll der Italiener bereits am Montag in London weilen, um die letzten Details zu besprechen. Auch Transferexperte Fabrizio Romano bestätigt dies.

Conte schon am Dienstag neuer Spurs-Coach?

Der 52-jährige Erfolgscoach, der zuletzt mit Inter Mailand italienischer Meister wurde, soll bei den Spurs einen Vertrag über 1,5 Jahre unterschreiben. Conte soll sogar schon am Dienstag sein erstes Training leiten - vorausgesetzt die finalen Gespräche führen zum Erfolg.

Im Sommer hatte der Italiener ein Angebot der Spurs noch abgelehnt. Bei der Suche nach einem Nachfolger für José Mourinho tat sich der Klub unheimlich schwer. Am Ende wurde es kurz vor Saisonbeginn Nuno Espirito Santo, dessen Amtszeit nach nur vier Monaten schon wieder vorbei ist.

Spurs-Sportchef Fabio Paratici hält sich zwar noch bedeckt: "Ein weiteres Update zum Thema Trainer wird zu gegebener Zeit folgen." Die Verhandlungen mit Landsmann Conte sollen aber bereits weit fortgeschritten sein und in einem persönlichen Gespräch mit ihm und Klub-Boss Daniel Levy zum Abschluss gebracht werden.

Sind die Spurs für Conte attraktiv genug - Was wird mit Harry Kane?

Vermutlich braucht es allerdings noch ein wenig Überzeugungskraft, um Conte für das Amt als Spurs-Coach zu gewinnen. Der 52-Jährige feierte mit Juventus und Inter bereits zwei italienische Meisterschaften. Als Chelsea-Trainer gewann er zudem die Premier League. Kehrt der Italiener tatsächlich an die Seitenlinie zurück, dann nur bei einem ambitionierten Klub mit Chancen auf Titel.

Diesen Ruf hatten und haben die Spurs aktuell nicht. Unter Conte will man sich deshalb neu ausrichten und wieder in die nationale Spitze zurückkehren. Entscheidend dabei könnte die Zukunft von Harry Kane werden. Der Torjäger drängte im Sommer auf einen Wechsel, musste aber bleiben. In den letzten Wochen war der Kapitän der englischen Nationalmannschaft nur noch ein Schatten seiner selbst (erst ein Premier-League-Treffer).

Harry Kane
Harry Kane sucht aktuell nach seiner Topform / Visionhaus/GettyImages

Übernimmt Conte, muss er den Torjäger wieder in die Spur bringen und dem Team neues Leben einhauchen. Zuzutrauen ist das dem Italiener auf jeden Fall. Gerade zu Beginn seiner Amtszeiten war er bislang stets äußerst erfolgreich. Wer weiß, vielleicht entflammt so auch die Liebe von Kane zu den Spurs wieder.

facebooktwitterreddit