Tottenham Hotspur

Tottenham feuert Chefcoach Espirito Santo - Conte im Anflug?

Jan Kupitz
Nuno Espirito Santo muss gehen
Nuno Espirito Santo muss gehen / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Tottenham Hotspur hat sich dazu entschieden, nach nur zehn Spieltagen in der Premier League den Trainer zu wechseln! Antonio Conte soll die Spurs übernehmen.


Nuno Espirito Santo galt schon im Sommer nicht als die Wunschlösung von Tottenham und wurde erst verpflichtet, nachdem die Gespräche mit einer ganzen Reihe von Kandidaten (u.a. Paulo Fonseca, Gennaro Gattuso) gescheitert waren. Mit drei Siegen aus den ersten drei Premier-League-Spielen war Espirito Santo zwar ein ordentlicher Start in die Saison gelungen, doch danach baute sein Team extrem ab.

Aus den letzten sieben Spielen holten die Spurs nur noch sechs Punkte und rutschten ins graue Mittelfeld der Tabelle ab. Das Torverhältnis von -7 ist sogar das drittschlechteste der gesamten Liga!

Tottenhams Manager Fabio Paratici sagte: "Ich weiß, wie sehr Nuno und sein Trainerstab Erfolg haben wollten, und ich bedaure, dass wir diese Entscheidung treffen mussten. Nuno ist ein wahrer Gentleman und wird hier immer willkommen sein. Wir möchten ihm und seinem Trainerstab danken und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft."

Antonio Conte
Antonio Conte soll neuer Tottenham-Trainer werden / Jonathan Moscrop/GettyImages

Als Nachfolger des 47-Jährigen soll laut Sky Italia Antonio Conte kommen, der bereits im Sommer ein Thema an der White Hart Lane gewesen war und auch mit Manchester United in Verbindung gebracht wird. Dort konnte Ole Gunnar Solskjaer seinen Job aber (vorerst) retten.

facebooktwitterreddit