Manchester United

Ten Hag soll's werden! Trainerfrage bei United wohl entschieden

Jan Kupitz
Erik ten Hag
Erik ten Hag / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Trainersuche von Manchester United nähert sich ihrem Ende. Laut neuesten Informationen soll die Wahl auf Erik ten Hag gefallen sein!


Bis zuletzt gab es zwei heiße Anwärter auf den Trainerposten der Red Devils: Erik ten Hag und Mauricio Pochettino. Laut Angaben der Sport Bild wurde zwar auch Thomas Tuchel von United kontaktiert, doch der Deutsche ziehe trotz des aktuellen Chaos an der Stamford Bridge einen Verbleib beim FC Chelsea vor.

Die Entscheidung musste daher zwischen ten Hag und Pochettino fallen. Wie ESPN berichtet, ist die Wahl des englischen Rekordchampions auf den Niederländer gefallen - der Ajax-Coach soll seinerseits (wenig überraschend) ebenfalls bereit sein, den Schritt ins Old Trafford zu wagen.

Lange Zeit schien Pochettino die Nase im Rennen leicht vorn zu haben, doch laut ESPN trugen letztlich zwei Faktoren dazu bei, dass United ten Hag den Vorzug gibt. Da wäre zum einen der finanzielle Aspekt. Denn während ten Hag bei Ajax Amsterdam eine Ausstiegsklausel von rund zwei Millionen Euro besitzen soll, wurde spekuliert, dass PSG bei einem vorzeitigen Pochettino-Abschied bis zu 18 Millionen Euro fordern könnte!

Zum anderen wurde dem Argentinier wohl auch das Champions-League-Aus im Achtelfinale gegen Real Madrid zum Verhängnis, als PSG trotz eines zwischenzeitlichen 2:0-Vorsprungs (zusammengerechnet) doch noch gegen die Königlichen das Nachsehen hatte. United wollte demnach "keinen Trainer verpflichten, der in einer früheren Position gescheitert war", so ESPN.

Rene Meulensteen, der unter Sir Alex Ferguson bereits jahrelang als Co-Trainer in Manchester aktiv war, gilt als Kandidat, um ten Hags Assistent zu werden.


Alles zur Premier League bei 90min

facebooktwitterreddit