Bayern München

Telefonat mit Nagelsmann: Mané hinterlässt bleibenden Eindruck

Daniel Holfelder
Sadio Mané
Sadio Mané / Etsuo Hara/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Sadio Mané zum FC Bayern scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Knackpunkt ist nach wie vor die Ablösesumme. Derweil hat Julian Nagelsmann persönlich mit dem Senegalesen telefoniert.


Nach Informationen von Sky-Reporter Florian Plettenberg hat Mané im Gespräch mit dem Bayern-Coach einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. "Was dem FC Bayern vor allem in dem Gespräch imponiert hat, war, dass sich Mane total flexibel gezeigt hat. Er soll gefragt worden sein, auf welcher Position er sich denn sieht und soll gesagt haben: 'Ich spiele da, wo ihr mich braucht'", so Plettenberg. Der Flügelstürmer habe zudem deutlich gemacht, dass er unbedingt nach München wechseln wolle.

Der FC Liverpool, bei dem Mané noch bis 2023 gebunden ist, zeigt sich offen für einen Verkauf, fordert jedoch 45 Millionen Euro Ablöse. Das Angebot des deutschen Rekordmeisters beläuft sich derzeit auf 35 Millionen (inklusive Boni). Wie lange es bis zu einer Einigung dauern wird, lässt sich nicht prognostizieren. Dass der Wechsel jedoch an der Ablösesumme scheitert, gilt gegenwärtig als äußerst unwahrscheinlich. Die Reds haben mit Darwin Núñez bereits einen Nachfolger für den 30-Jährigen ins Auge gefasst.

An der Säbener Straße soll Mané der neue Fixpunkt in der Offensive werden, zumal die Zukunft von Top-Star Robert Lewandowski weiterhin in den Sternen steht. Die Bayern erhoffen sich außerdem, berichtet Sky-Transfer-Experte Marc Behrenbeck, dass Spieler wie Kingsley Coman oder Leroy Sané vom Mané-Transfer profitieren und weitere Schritte in ihrer Entwicklung machen.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News
Alle Liverpool-News

facebooktwitterreddit