Tchouameni nach WM-Traumtor auf Wolke sieben: "Wichtigstes Tor meiner Karriere"

Dominik Hager
Tchouameni freut sich über sein Traumtor gegen England
Tchouameni freut sich über sein Traumtor gegen England / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Aurélien Tchouameni hat mit seinem herrlichen Distanzschuss-Tor einen großen Beitrag daran, dass Frankreich im Duell mit den Three Lions das Halbfinale erreicht hat. Dementsprechend glücklich zeigte sich der Youngster nach der Partie.


Mit einem praktisch ansatzlosen Hieb aus der Distanz, hat Les-Bleus-Star Tchouameni den Three Lions das 0:1 eingeschenkt. Der Mittelfeld-Spieler von Real Madrid tunnelte dabei Bellingham und überwand mit einem immer mehr ins Eck abdriftenden Schuss auch Jordan Pickford. "Es ist das wichtigste Tor meiner Karriere", zeigte er sich nach der Partie laut El Partidazo de Cope glücklich.

Beinahe hätte ihm sein genialer Treffer aber nichts gebracht. Immerhin war es Tchouameni, der den Elfmeter verursachte, den Kane zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich verwandelte. Umso erfreulicher kam für ihn das Giroud-Tor und der verschossene Kane-Elfmeter danach.

Tchouameni hat Respekt vor Marokko: "Großartige Mannschaft"

"Wir sind sehr glücklich und werden daran arbeiten, gegen Marokko zu gewinnen", zeigte er sich voller Freude auf die kommende Aufgabe. Unterschätzen möchte Tchouameni den Underdog aus Nordafrika nicht. "Wenn Marokko im Halbfinale steht, liegt es daran, dass sie eine großartige Mannschaft sind", lautet seine einfache Schlussfolgerung. Gegen das unglaublich defensivstarke Team (erst ein Turnier-Gegentor), wird Frankreich vielleicht ein weiteres Traumtor aus der Distanz von Tchouameni benötigen. Ob sich Bono mit solchen Mitteln überwinden lässt, darf jedoch bezweifelt werden.


WM-Experte Tobias Escher analysiert die K.o.-Runde und die Umbruchstimmung beim DFB:

facebooktwitterreddit