"Wir wurden geboren, um zu leiden" - Die Stimmen zum WM-Finale

Simon Zimmermann
Lionel Scaloni - der Architekt des Triumphs
Lionel Scaloni - der Architekt des Triumphs / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Argentinien ist Weltmeister, Frankreich konnte den Titel nicht als dritte Nation der Fußballgeschichte verteidigen. So haben die Beteiligten auf das dramatische Finale reagiert.


1. Lionel Scaloni (Nationaltrainer Argentinien)

Lionel Scaloni
Lionel Scaloni / Quality Sport Images/GettyImages

"Wir haben das noch nicht realisiert, aber der Moment wird kommen. Jetzt genießen wir. Wir mussten schwere Momente durchstehen, wir wussten, dass man Nackenschläge bekommen kann. Aber wir sind zurückgekommen. Es ist unglaublich, wir sind ganz oben. Ich weiß, das mit der Familie wird oft gesagt, aber es ist für mich so. Mein Vater und meine Mutter haben mir so viel mitgegeben, was nicht ersetzbar ist. Dass man nie aufgeben darf. Heute kann ich die Früchte ernten. Als Trainer willst du immer alles richtig machen. Heute hatte ich das Glück, alles richtig zu machen."

2. Didier Deschamps (Nationaltrainer Frankreich)

Didier Deschamps
Didier Deschamps / Visionhaus/GettyImages

"Wenn man sich das ganze Spiel anschaut, muss man zugeben, dass wir 70 Minuten lang nicht auf dem Niveau von Argentinien waren. Aber wir sind von den Toten auferstanden und hätten in der letzten Minute der Verlängerung sogar gewinnen können. Es war ein großartiges Comeback. Wir waren so nah dran, aber es sollte nicht sein. Einigen unserer Schlüsselspieler fehlte ein bisschen die Energie. Letztlich wurde unser Traum leider nicht wahr."

3. Emmanuel Macron (Französischer Staatspräsident, via Twitter)

"Die Blauen haben uns träumen lassen. Herzlichen Glückwunsch an das französische Team für seinen Kampfgeist bei dieser Weltmeisterschaft. Sie haben die Nation und Unterstützer auf der ganzen Welt begeistert. Herzlichen Glückwunsch an Argentinien für ihren Sieg."

4. Emiliano Martinez (Torhüter Argentinien)

Emiliano Martinez
Emiliano Martinez / Soccrates Images/GettyImages

"Wir haben unglaublich gelitten. Wir hatten alles unter Kontrolle, dann haben wir es aus der Hand gegeben, Gott sei Dank hat es noch gereicht. Es war ein unglaubliches, unglaubliches Finale, das habe ich mir nicht erträumt. Mir fehlen die Worte."

5. Enzo Fernandez (Mittelfeldspieler Argentinien)

Enzo Fernandez
Enzo Fernandez / Quality Sport Images/GettyImages

"Was soll ich sagen, ich weiß es auch nicht. Ich freue mich, es ist eine wahnsinnige Ehre, mit dem Land die WM zu gewinnen. Ich möchte meine Familie grüßen, es ist der Wahnsinn. Sie alle haben es verdient, dass wir gewonnen haben."

6. Rodrigo de Paul (Mittelfeldspieler Argentinien)

Rodrigo de Paul
Rodrigo de Paul / Quality Sport Images/GettyImages

"Wir haben viel gelitten, aber es fühlt sich so gut an. Wir wurden geboren, um zu leiden, es härtet uns ab, denn wir werden unser ganzes Leben lang leiden. Wir tragen die Fahne immer und überall; ich hoffe, unsere Fans sind genauso glücklich wie wir."

7. Lionel Messi (GOAT via Instagram)

WELTMEISTER!!!!!!! Ich habe es so oft geträumt, ich wollte es so sehr, dass ich es immer noch nicht glauben kann......

Vielen Dank an meine Familie, an alle, die mich unterstützen, und auch an alle, die an uns geglaubt haben. Wir haben wieder einmal gezeigt, dass wir Argentinier, wenn wir gemeinsam und geeint kämpfen, in der Lage sind, alles zu erreichen, was wir uns vornehmen. Der Verdienst gehört dieser Gruppe, die über der Individualität steht, es ist die Stärke von uns allen, die für den gleichen Traum kämpfen, der auch der Traum aller Argentinier war... Wir haben es geschafft!!!


Alles zur WM 2022 bei 90min

facebooktwitterreddit