Steffen Baumgart spricht über Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln

Dominik Hager
Steffen Baumgart möchte dem Effzeh erhalten bleiben
Steffen Baumgart möchte dem Effzeh erhalten bleiben / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln agiert zwar nicht ganz so erfolgreich wie in der vergangenen Saison, dennoch dürfte der Klub ganz froh darüber sein, mit Steffen Baumgart einen starken Trainer zu haben. Die erfolgreiche Zusammenarbeit soll auch noch einige Jahre andauern. Nachdem sein Kontrakt vor der Saison schon bis 2024 verlängert wurde, soll nun eine Verlängerung bis 2025 erfolgen.


Für den 1. FC Köln geht es nicht nur darum, unter anderem die Verträge von Jonas Hector und Mark Uth zu verlängern, sondern auch Trainer Steffen Baumgart langfristig zu binden. Im vergangenen Sommer einigten sich Sportboss Christian Keller und Baumgart darauf, keinen XXL-Vertrag auszuhandeln, sondern zunächst nur bis 2024 zu verlängern. Nun steht wohl eine weitere Verlängerung um ein Jahr bevor.

Baumgart strebt Verbleib ab: "Wenn der Verein möchte, geht"s um ein Jahr weiter"

Gespräche gibt es zwar laut Baumgart derzeit nicht, jedoch sind auch keine ausgiebigen Verhandlungen geplant. "Ich habe eine klare Aussage getätigt: Wir verhandeln nicht mehr - wenn der Verein möchte, dass ich bleibe, geht's wieder um ein Jahr weiter", stellte der Coach gegenüber dem Express klar.

Ein "Nein" werde es von ihm nicht geben, verdeutliche Baumgart. Der neue Vertrag soll genauso aussehen wie der derzeitige: "Es geht nicht um mehr oder weniger."

Klingt also alles ganz simpel. Gibt der 1. FC Köln Baumgart die Zusage - und das wird der Verein ziemlich sicher machen - geht es zumindest bis 2025 weiter. Der Effzeh soll durchaus davon überzeugt sein, mit Baumgart einen ähnlichen Weg zu gehen können wie der SC Freiburg mit Christian Streich. Dabei wird man aber natürlich hoffen, nicht zwischenzeitlich in die 2. Bundesliga abzusteigen.


Alles zum 1. FC Köln bei 90min:

facebooktwitterreddit