90min
EM 2020

"Spanien ist fürchterlich, fürchterlich": Van der Vaart schießt gegen La Roja - Koke kontert

Simon Zimmermann
Rafael van der Vaart wünscht sich Spanien als EM-Gegner von Oranje
Rafael van der Vaart wünscht sich Spanien als EM-Gegner von Oranje / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Rafael van der Vaart ist ein Mann der klaren Worte. Nach seiner aktiven Karriere sorgt der ehemalige HSV-Spielmacher regelmäßig für markige Sprüche. Englands Harry Maguire kann ein Lied davon singen. Neustes Opfer der van-der-Vaart'schen Verbalattacken ist die spanische Nationalmannschaft. Der Konter ließ aber nicht lange auf sich warten.


La Roja steht nach den beiden Remis gegen Schweden und Polen zum EM-Auftakt heftig in der Kritik und muss um den Achtelfinal-Einzug bangen. Für van der Vaart keine große Überraschung: "Das Einzige, was sie machen, ist den Ball von der einen zur anderen Seite zu schieben. Sie haben keinen Spieler, der den finalen Pass spielen kann", so van der Vaarts Urteil gegenüber dem niederländischen TV-Sender NOS. Und das wurde noch viel vernichtender: "Spanien ist fürchterlich, fürchterlich. Ich hoffe, dass wir gegen sie spielen. Sie haben nichts in der Mannschaft."

Kokes Konter mit Erinnerungen an 2010

Der Konter gegen den ehemaligen Star von Oranje und Real Madrid ließ nicht lange auf sich warten. Atleticos Koke erinnerte an das WM-Finale von 2010, als die Niederlande mit van der Vaart gegen Spanien unterlegen war. "Ich habe ihn viel spielen sehen. In unserem Teamquartier hängt ein Foto von Iniestas entscheidendem Tor im WM-Finale 2010, auf dem er nur danebensteht", entgegnete Koke konfrontiert mit van der Vaarts Aussagen gegenüber dem Radiosender Cadena Cope.

Koke
Koke wollte van der Vaarts Kritik nicht auf sich sitzen lassen / Quality Sport Images/Getty Images

"Es hat mich gewundert, dass ein Mensch, der Fußball gelebt hat, so über eine Auswahl spricht. Da fehlt der Respekt", fügte Kokes Teamkollege Marcos Llorente im Gespräch mit der Marca hinzu.

Van der Vaart sorgt für Motivation bei den Spaniern

Wirklich respektvoll waren van der Vaarts Worte nicht. Auf der anderen Seite hat der 38-Jährige in seiner Funktion als TV-Experte auch das Recht, seine Meinung zu vertreten. Ganz so heftig hätte er es aber wohl nicht formulieren müssen. Und wer weiß, vielleicht kommen sie noch viel heftiger als beim Konter von Koke zurück? Dann nämlich, wenn Spanien bei dieser EM tatsächlich auf die Niederlande trifft - und sich die Geschichte von 2010 wiederholt.

Motivation aus der holländischen Kritik werden die Spanier mit Sicherheit ziehen...

facebooktwitterreddit